Experiment zur Sprachverarbeitung
Meldung vom 20.12.2010

Experiment zur Sprachverarbeitung

Für ein Experiment zur Sprachverarbeitung werden Teilnehmer (Studierende) gesucht, die Englisch als Muttersprache sprechen, seit mindestens drei Monaten in Deutschland leben und sehr gute Deutschkenntnisse haben. Die Teilnehmer erhalten 20 Euro für eine Stunde Zeitaufwand.

Der Testzeitraum beginnt am 11. Januar und endet am 2. Februar 2011 - eine Liste mit möglichen Terminen hängt am Raum GB 3/154 aus.
In dem sprachwissenschaftlichen Experiment geht es darum zu entscheiden, ob Buchstabenketten auf einem Bildschirm ein Wort ergeben oder nicht. In einem zweiten Durchlauf sollen die Teilnehmer beurteilen, ob es sich bei einem Wort um ein Tier handelt.

Weitere Informationen

Wiebke Ziegler wiebke.ziegler@rub.de