1.865 zusätzliche Beschäftigte an der RUB durch Studienbeiträge
Meldung vom 09.06.2010

1.865 zusätzliche Beschäftigte an der RUB durch Studienbeiträge

15 Mio. Euro aus Studienbeiträgen sind an der Ruhr-Universität im Sommersemester 2009 und Wintersemester 2009/10 für zusätzliches Personal ausgegeben worden. Das entspricht 60 Prozent der insgesamt ausgegebenen Beiträge in dieser Zeit. Die meisten der im Schnitt 1.865 mittels Studienbeiträgen eingestellten Personen sind als Lehrende in den Fakultäten beschäftigt.

Lehrangebot wächst um 20 Prozent

Das Lehrangebot wuchs dadurch im Vergleich zum Vorjahr erheblich: Mit knapp einem Drittel mehr Semesterwochenstunden haben die geisteswissenschaftlichen Fakultäten ihr Lehrangebot am stärksten ausgebaut. Im Durchschnitt aller Fakultäten wurden gut 20 Prozent mehr Veranstaltungen angeboten. Das geht aus dem aktuellen Bericht über die Verwendung der Studienbeiträge hervor, der noch im Juni veröffentlicht wird.

Weitere Informationen
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2010/pm00181.html.de