Völlig losgelöst

RUB » Dezernat Hochschulkommunikation » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 2
Nummer 2 - Bochum, 04.01.2016

Völlig losgelöst

Sonderausstellung im Blue Square

Einladung zur Eröffnung am kommenden Freitag, 8. Januar

Was hat das Rosten einer Stahloberfläche mit der Kälteresistenz eines Polardorsches gemeinsam? Beides hängt eng mit Vorgängen in Lösungen zusammen. Die Ausstellung „Völlig losgelöst“ nimmt ihre Besucher ab dem 9. Januar mit auf eine Expedition in die Welt der naturwissenschaftlichen Forschung. Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, 8. Januar sind die Medien herzlich eingeladen.

An Beispielen wie Uranin, das in Wasser gelöst gelbgrün-fluoresziert, erklärt die Ausstellung visuell beeindruckend, was die Naturwissenschaft allgemein und die Erforschung von Lösungen speziell zu einem Erlebnis macht. Zusätzlich können sich Besucher jeden Alters bei einem Experimentier-Programm selbst als Forscher versuchen. Ein zusätzliches Angebot gibt es für Schulklassen der 3. bis 5. Jahrgangsstufe: Sie können – nach vorheriger Anmeldung – montags, donnerstags und freitags zwei Stunden lang in die Welt der Lösungsmittel eintauchen.

„Völlig losgelöst“ ist ein Projekt des Exzellenzclusters RESOLV (Ruhr Explores Solvation, Sprecherin: Prof. Martina Havenith). Der Forscherverbund stellt seine Arbeit, Akteure und das Thema „Solvation Science“ anschaulich vor. Die Sonderausstellung im Blue Square (Kortumstr. 90) ist vom 9. Januar bis 14. Februar geöffnet, jeweils Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr. Das Experimentier-Programm findet samstags von 12 bis 16 Uhr und sonntags von 14 bis 16 Uhr statt. Die Teilnahme ist ebenso wie der Eintritt zur Ausstellung frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Medieneinladung zur Eröffnung

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zur Eröffnung der Ausstellung am kommenden Freitag, 8. Januar ab 16 Uhr im Blue Square, Etage 3 willkommen. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich, sie richtet sich an geladene Gäste. Begrüßende und einführende Worte sprechen Rektor Prof. Axel Schölmerich, Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Prof. Martina Havenith sowie Prof. Katrin Sommer (Didaktik der Chemie), die die Ausstellung und die Experimentierprogramme mit ihrem Lehrstuhlteam in Kooperation mit Arbeitsgruppen des RESOLV-Clusters konzipiert hat.

Redaktion

Jens Wylkop
Dezernat Hochschulkommunikation

Weitere Informationen

Jens Ränsch, Exzellenzcluster RESOLV, Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-21583
jens.raensch@rub.de

 

Angeklickt