Miteinander voneinander lernen

RUB » Dezernat Hochschulkommunikation » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 183
Nummer 183 - Bochum, 29.10.2014

Miteinander voneinander lernen

Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr 2014 an der RUB verliehen

Lehrer und Wissenschaftler aus dem Ruhrgebiet ausgezeichnet

Ein über das normale Maß hinausgehendes Engagement in der Lehrerausbildung, innovative Arbeiten und praxisorientierte Konzepte – all das würdigt der Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr 2014. Die Professional School of Education (PSE) und die Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen (AGV) verliehen den Preis am 28. Oktober im Audimax der Ruhr-Universität Bochum an insgesamt sechs Preisträgerinnen und Preisträger. Zum dritten Mal wurde die Auszeichnung für hervorragende Lehrerbildung mit Schwerpunkt auf den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ausgelobt. Das Preisgeld in Gesamthöhe von 5.000 Euro stiften die Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen. Eine Neuerung sorgte in diesem Jahr für mehr Konkurrenz: Der Preis wurde das erste Mal auf der Ebene der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) ausgeschrieben.

Engagement an Universität und Schule

In der Förderlinie 1 „Innovative Lehrkonzepte im Studiengang Master of Education“ und damit 2.000 Euro gewann Prof. Dr. Susanne Prediger (Didaktik der Mathematik, TU Dortmund) für ihr „Projektseminar zum Forschenden Lernen in der Mathematikdidaktik“. In der Förderlinie 2 „Praxisorientierte Lehre im Studiengang Master of Education“ ging der Preis an zwei Lehrer, die sich das Preisgeld von 1.000 Euro teilen. Friedhelm Furtmann, Chemie- und Biologielehrer am Bischöflichen St. Josef Gymnasium Bocholt, besucht und unterstützt mit seinen Schülern seit acht Jahren das Alfried Krupp-Schülerlabor und steht mit seinem Wissen und seiner Erfahrung immer wieder für fachdidaktische Forschungsarbeiten an der RUB zur Verfügung. Darüber hinaus organisiert er die Chemielehrerfortbildungen der Schulen des Bistums Münster. Nicht weniger engagiert ist der zweite Preisträger: Dr. Klaus Jägersküpper, Erdkunde- und Deutschlehrer am B.M.V.-Gymnasium Essen, fördert die Studierenden der Geographiedidaktik der RUB als Lehrbeauftragter seit vielen Jahren und begeistert durch sein Fach- und Methodenwissen sowie seine Beratungskompetenzen für den Lehrberuf.

Ausgezeichnete Forschungsarbeiten

In der Förderlinie 3 „Wissenschaft trifft Schule im Studiengang Master of Education“ vergab die Jury zwei Studierendenpreise und einen Promotionspreis. Einen der beiden mit 600 Euro dotierten Studierendenpreise bekam im Bereich MINT Delia Weber (Didaktik der Geographie, Ruhr-Universität Bochum) für ihre Masterarbeit „Experimentieren im Schülerlabor – Konzeption eines Moduls zum Thema Bodenkunde", in der sie sich mit der Beziehung Wissenschaft – Schülerlabor – Schule auseinandersetzt. Der Studierendenpreis im Bereich Erziehungswissenschaft ging an Fabiana Karstens von der RUB-Lehr-Lernforschung für ihre Masterarbeit „Eine empirische Studie zur Bedeutung der Selbstreflexion beim selbstregulierten Lernen“. Den mit 800 Euro dotierten Promotionspreis erhielt Dr. Lena Wessel (Institut für Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts, TU Dortmund) für ihre Dissertation „Fach- und sprachintegriert Fördern durch Darstellungsvernetzung und Scaffolding – Ein Entwicklungsforschungsprojekt zum Anteilbegriff".

Gute Wissensvermittlung belohnen

Vor rund 600 Gästen der Examensfeier Lehramt überreichten Prof. Dr. Peter Drewek (PSE) und Bernd Brucker (AGV) die Auszeichnungen. „Forschungsbasiert ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer sind die Voraussetzung für gute Wissensvermittlung in den MINT-Fächern. Dabei sind innovative Modelle zur besseren Verknüpfung von Theorie und Praxis in allen Phasen der Lehrerbildung von zentraler Bedeutung“, so Prof. Drewek. Über die Auszeichnung entschied eine siebenköpfige Jury mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Redaktion

Tabea Steinhauer
Dezernat Hochschulkommunikation

Weitere Informationen

Dr. Christiane Mattiesson, Professional School of Education, Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum, Tel. 0234/32-11982
Christiane.Mattiesson@rub.de

Dipl.-Soz.-Wiss. Bernd Brucker, Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen
brucker@agv-bochum.de

 

Angeklickt

 

Förderpreis Lehrerausbildung 2014

Bernd Brucker (l.) von den Arbeitgeberverbänden Ruhr/Westfalen mit fünf der sechs Preiträgerinnen und Preisträger: (v. l.) Fabiana Karstens, Dr. Lena Wessel, Delia Weber, Dr. Klaus Jägersküpper und Friedhelm Furtmann.

© RUB, Foto: Sadrowski
Download (3.7 MB)