10 Jahre Alfried Krupp-Schülerlabor an der RUB

RUB » Dezernat Hochschulkommunikation » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 12
Nummer 12 - Bochum, 30.01.2014

10 Jahre Alfried Krupp-Schülerlabor an der RUB

Einladung zur Wissenschaftlichen Tagung und zum Tag der offenen Tür

Als 2004 das Alfried Krupp-Schülerlabor gegründet wurde, gehörte die Ruhr-Universität bundesweit zu den ersten Hochschulen, die einen Ort für diese besondere Art der Wissenschaftsvermittlung für Kinder und Jugendliche schuf. 2014 kann das Schülerlabor auf zehn erfolgreiche Projektjahre zurückblicken, herausragend ist unter anderem die Zusammenarbeit aller 20 Fakultäten der RUB unter dem Dach des Schülerlabors.

Zur Feier des Jubiläums lädt das Schülerlabor am Freitag, 7.2.2014 alle interessierten Wissenschaftler zu einer Tagung mit dem Thema „Denkanstöße zur Wissenschaftsvermittlung – auch fürs Alfried Krupp-Schülerlabor“ ein. Dabei soll der Blick weniger zurück als vielmehr nach vorn gerichtet sein, um neue Impulse für die Weiterentwicklung des Schülerlabors und ähnlicher Angebote zu erhalten.

Impulsvorträge halten:

  • Prof. Dr. Helmuth Jungwirth, Universität Graz, 7. Fakultät:
    „Wissenschaftsvermittlung nach außen als gesamtuniversitäre Aufgabe“
  • Prof. Holger Wormer, TU Dortmund, Lehrstuhl Wissenschaftsjournalismus:
    Werbung versus Wahrheit? – Wissenschaftskommunikation zwischen Verkaufen und Vermitteln
  • Dr. Joachim Allgaier, Honorary Fellow at the School of Journalism and Mass Communication, University of Wisconsin-Madison, USA:
    „Internetvideos als innovatives Format in der Wissenschaftsvermittlung“
  • Prof. em. Dr. Ulrich Kattmann, vormals Universität Oldenburg, AG Biologiedidaktik:
    „Didaktische Rekonstruktion – ein Weg zur Vermittlung bedeutungsvollen Wissens
  • Prof. Dr. Angela Ittel, TU Berlin, Fachgebiet Pädagogische Psychologie:
    Gendersensible Wissen(schafts)vermittlung in Schule und Hochschule

Science Slam und Tag der offenen Tür

Eingerahmt wird die Tagung durch einen Science Slam am 6.2. in der Rotunde und den traditionellen Tag der Offenen Tür im Schülerlabor am Samstag, 8. Februar. Die Besucher können an diesem Tag bspw. mit der Aufhebung der Schwerkraft experimentieren, einen Podcast zu historischen Quellen erstellen oder Ultraschall-Untersuchungen an Herzklappen durchführen.

Redaktion

Michaela Wurm
Dezernat Hochschulkommunikation