Grundsteinlegung für das SSC der RUB

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 168
Nummer 168 - Bochum, 03.06.2013

Grundsteinlegung für das SSC der RUB

Einladung an Vertreter der Medien

Neubau: Studierenden-Service-Center und Geisteswissenschaftliches Schülerlabor

Endlich geht es los: Bereits seit Februar wurde die Baustelle vorbereitet und eingerichtet, seit Anfang Mai sind die Bagger, Planierraupen und LKW nun fleißig zugange und am kommenden Freitag, 7. Juni (10 Uhr), wird der Grundstein für ein neues Gebäude der Ruhr-Universität Bochum gelegt. Das Studierenden-Service-Center, kurz SSC, das künftig auch das Geisteswissenschaftliche Schülerlabor beheimatet, entsteht zwischen dem Verwaltungsgebäude und dem Gebäude IA. Zur Grundsteinlegung auf der Baustelle sind die Medien herzlich willkommen.

Übergabe im September 2014

Das Richtfest für das neue Gebäude soll noch in diesem Jahr gefeiert werden. Nach dem weiteren Ausbau und einem Probebetrieb ist die Übergabe des SSC für September 2014 vorgesehen. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf ca. 12 Mio. Euro, davon kommen 1,5 Mio. Euro von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung für die Errichtung des Schülerlabors – Bereich Geisteswissenschaften – in der 2. Etage. Die Nutzfläche des Schülerlabors beträgt 600 Quadratmeter, die des gesamten Gebäudes 2750 Quadratmeter. Neben dem Schülerlabor ziehen zentrale Serviceeinrichtungen für Studierende in den Neubau, unter anderem das Studierendensekretariat, die Zentrale Studienberatung, Zulassung zum Studium, Campus-Service, Hochschulsport, Junge Uni und das International Office. Zusätzlich werden noch mehrere Seminarräume in unterschiedlicher Größe errichtet.

Programm am 7.6.

Die Veranstaltung eröffnet Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler für die Ruhr-Universität als Bauherrin des Gebäudes. Im Anschluss hält Dr. Thomas Kempf von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ein Grußwort, ehe gegen 10.20 Uhr die Grundsteinlegung erfolgt. Ab ca. 10.35 Uhr gibt es eine Informationsrunde für alle Interessierten, bei der auch Vertreter des Architektenbüros PASD und der Baufirma Heckmann als Gesprächspartner zur Verfügung stehen und es Modelle des SSC zu sehen gibt. Ein kleiner Imbiss ist im Festzelt vorbereitet.

Redaktion

Jens Wylkop
Pressestelle RUB