Strom aus der Flasche und „tierische Argumentation“

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 77
Nummer 77 - Bochum, 12.03.2013

Strom aus der Flasche und „tierische Argumentation“

RUB lädt Schüler zum Tag der offenen Tür ein

Schon mal ins Studium reinschnuppern

Gerade für den ersten doppelten Abiturjahrgang des Landes steht in diesem Jahr gute Information und frühzeitige Orientierung an oberster Stelle. Mit einem umfangreichen Programm informiert die Ruhr-Universität Bochum am Tag der offenen Tür über ihr Studienangebot. Am 21. März 2013 erwartet die RUB wieder Oberstufenschülerinnen und -schüler aus ganz NRW auf dem Campus, wenn alle 20 Fakultäten sowie viele zentrale Einrichtungen ihre Türen öffnen. Sie vermitteln einen lebendigen Einblick in das Studium, beraten die Schüler und laden zu Labor-, Bibliotheksführungen, Probevorlesungen und Experimenten ein.

Programm im Internet

Das ausführliche Programm und weitere Informationen stehen im Internet unter:

http://www.rub.de/tdot


Für jeden ist etwas dabei

Ob „Strom aus der Flasche“ mit der Brennstoffzelle oder „Eis extrem“ mit Stickstoff, ob „tierische Argumentation“ in mittelalterlichen jüdisch-christlichen Begegnungen in Stein, Farbe und Pergament oder die juristische Frage nach legalem vs. illegalem Kopieren im Urheberrecht: Das Programm am Tag der offenen Tür deckt alle Fachbereiche der RUB ab. Die Schülerinnen und Schüler können die Universitätsbibliothek und den Teilchenbeschleuniger besichtigen, an einer Führung durch die Kunstsammlungen teilnehmen oder die medizinhistorische Sammlung kennenlernen. Los geht es um 9 Uhr mit einer Informationsveranstaltung zum Thema „Studieren an der RUB“ (HZO 20), gefolgt von der zentralen Begrüßung durch Prorektorin Prof. Dr. Uta Wilkens im Audimax (10.15 Uhr). Anschließend geht es mit den dezentralen Veranstaltungen in den Fakultäten, Instituten und Einrichtungen der RUB weiter. Darüber hinaus stehen Infoveranstaltungen etwa zur Studienfinanzierung und zu Auslandsaufenthalten auf dem Programm.

Redaktion

Jens Wylkop
Pressestelle RUB

Weitere Informationen

Zentrale Studienberatung der RUB (ZSB), Tel. 0234/32-22435, -22319
http://www.rub.de/zsb zsb@rub.de

 

Angeklickt