Die RUB ist mobil

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 381
Nummer 381 - Bochum, 22.11.2011

Die RUB ist mobil

Neu: Die App mit dem umfassenden Service

Ab sofort auch von unterwegs auf Uni-Angebote zugreifen

Ganz im Zeichen der Mobilität stand heute (22.11.) das Mensa-Foyer an der Ruhr-Universität. Zum Start der App „RUB mobile“ gab es in der Kaffeebar Informationen zum neuen, umfassenden Service-Angebot für unterwegs. Die kostenlose App unterstützt die Orientierung auf dem Campus, bietet schnellen Zugriff auf zentrale Services der Universität, informiert über Aktuelles und liefert direkten Zugang zu Bildern und Videos.

Alles drin: Mensa, Bücher, eLearning

In der RUB-App ist alles drin: vom Campus- bis zum Mensa-Speiseplan über Campusmeldungen und regelmäßige Studi- bzw. Veranstaltungstipps bis hin zu Videos, Vorlesungsaufzeichnungen und Bildern der RUB. Auch die Suche nach Büchern im Katalog der Universitätsbibliothek (OPAC) und der mobile Zugriff auf die Lernplattformen Blackboard und Moodle sind möglich. Ergänzt wird die App für Smartphones (iPhones, Android-Handys und demnächst BlackBerrys) um einen Feedback-Bereich, um das Angebot zukünftig noch besser an die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer anzupassen. Das RUBeL-Team von der Stabsstelle eLearning hat die App in Zusammenarbeit mit der Firma Blackboard entwickelt.

Redaktion

Jens Wylkop
Pressestelle RUB

Weitere Informationen

Kathrin Braungardt, Stabsstelle eLearning, Tel. 0234/32-29178
mobile@rub.de

 

Angeklickt

 

RUB-App

Für unterwegs: Die RUB-App auf dem Smartphone

© RUB-Pressestelle, Marion Nelle
Download (1.4 MB)