Rundum-Wohlfühl-Paket für 120 internationale Gäste

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 279
Nummer 279 - Bochum, 19.09.2011

Rundum-Wohlfühl-Paket für 120 internationale Gäste

Dreiwöchiger Orientierungskurs für Austauschstudierende

International Office der RUB verzeichnet steigende Zahlen

Sie kommen aus Litauen, den USA, Irland, China oder Chile und wollen ein oder zwei Semester an der Ruhr-Universität Bochum studieren. In diesem Wintersemester sind es über 300 Austauschstudierende aus aller Welt. 120 von ihnen sind sogar schon drei Wochen vorher da und machen beim Orientierungskurs des International Office mit, der vom 16.9. bis 7.10. läuft. Er soll ihnen den Einstieg ins Studium an der RUB erleichtern. Neben Sprachkursen gibt es ein umfangreiches Freizeitprogramm und Hilfe bei der Erledigung von Formalitäten.

Abholservice

Zusammen mit der studentischen Vereinigung Erasmus Students Network (ESN) bietet das International Office ein Rundum-Wohlfühl-Paket für die internationalen Gäste der RUB an. Das beginnt schon am Bochumer Bahnhof: Auf Wunsch können sich die Austauschstudierenden dort von ESN-Studierenden abholen lassen. Sie fahren anschließend zusammen mit ihren Gastgebern zum Wohnheim, holen den Schlüssel ab und lassen sich bis ins Zimmer bringen.

Jeden Morgen Deutschkurs

Am nächsten Tag beginnt der dreiwöchige Orientierungskurs. An jedem Morgen bzw. Vormittag verbessern die Austauschstudierenden ihr Deutsch. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa steht für jeden Nachmittag und Abend etwas anderes auf dem Programm: Mal wird gemeinsam der Campus oder die Stadt erkundet, ein andermal geht es ins Bürgerbüro, um bürokratische Formalitäten zu erledigen oder zu Besichtigungen ins Planetarium oder Bergbaumuseum. Am Wochenende fahren die Gäste nach Düsseldorf oder Essen zur Zeche Zollverein. Auch für einige Abende werden gemeinsame Aktivitäten angeboten: Starlight Express, Studententheater, Bermudadreieck und Billard. Betreut werden die Gäste in kleinen Gruppen von studentischen Tutoren, die ein Praktikum im International Office absolvieren. Dabei schärfen die Tutoren nicht nur ihre soziale Kompetenz, ihr Einsatz wird darüber hinaus als Studienleistung angerechnet und mit fünf Credit Points honoriert.

Seit 15 Jahren

Den freiwilligen Orientierungskurs bietet das International Office der RUB seit 15 Jahren an. Damals im Wintersemester 1996/97 nahmen 45 Gäste teil, in diesem Jahr sind es rund 120. Ähnliche Zuwächse gibt es im selben Zeitraum bei der Gesamtzahl der internationalen Austauschstudierenden: Von knapp 200 stieg die Zahl auf weit über 300. Die 120 Teilnehmer/innen des Orientierungskurses studieren ab dem 10. Oktober ein oder zwei Semester lang an der Ruhr-Uni, dann kommen auch die weiteren 180 Austauschstudierenden nach Bochum. Die Zahl der Austauschstudierenden darf man im Übrigen nicht mit den ausländischen Studierenden verwechseln, die regulär an der RUB studieren und einen Abschluss anstreben, dabei handelt es sich um 4.500 Studierende aus aller Welt.

Redaktion

Arne Dessaul
Pressestelle RUB

Weitere Informationen

Sarah-Amelie Stücken, M.A., International Office, RUBiss – RUB international student services, Tel.: +49 234 32 27676
sarah.stuecken@uv.rub.de

 

Angeklickt

 

Abholservice

Abholservice: Die internationalen Gäste werden bereits am Bochumer Hauptbahnhof empfangen

© International Office
Download (4.1 MB)


O-Kurs 2011

Gruppenbild im HZO-Hörsaal: alle 120 Kursteilnehmer/innen auf einen Blick

© RUB-Pressestelle, Sponheuer
Download (3.1 MB)