Sommerprojekte für Jungs und Mädchen

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 203
Nummer 203 - Bochum, 29.06.2011

Der Ball ist doch nicht rund

JIP und MINT – Projekte für Jungs und Mädchen

Sommerprojekte an der RUB: Jetzt anmelden!

Der Ball ist doch nicht rund – zumindest wenn Mathematiker ins Spiel kommen und es ganz genau nehmen. Doch nicht nur solche Haarspalterei können Oberstufenschülerinnen in der ersten Ferienwoche an der Ruhr-Universität betreiben. MINT („Schülerinnenprojekte in Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenshaften und Technik“) bietet viele weitere Einblicke in die Forschung und Lehre an der RUB: vom „Geografischen Spurenlesen mit Wildpflanzen“ bis hin zu „Beobachtungen auf der Nanoskala“. Parallel zum Programm für Schülerinnen bietet die RUB erstmals auch Sommerprojekte für Oberstufenschüler an mehreren Tagen an. JIP („Jungs in Projekten“) stellt den Fußball in den Blickpunkt und betrachtet ihn wissenschaftlich.

Fußball von allen Seiten

Sommerprojekt für Schüler: In den Workshops dreht sich alles um den Fußball – vom „heiligen“ Spiel auf dem Rasen über „Ultras, Hools und Pyrotechnik“ bis hin zur Bedeutung des Fernsehens. In den geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Projekten wird die Faszination Fußball von allen Seiten betrachtet. Das JIP-Sommerprojekt findet vom 27. bis 29. Juli statt und richtet sich an Schüler der Oberstufe (G8 ab Klasse 10; G9 ab Klasse 11).

Weitere Informationen
http://www.rub.de/jip/sp-2011

Über 20 Workshops

Sommerprojekt für Schülerinnen: „Der Ball ist nicht rund! Mathematik rund um den Fußball“, „Nur Fliegen ist schöner“, „Bochumer Wetter zum Anfassen“ usw.: Über 20 Workshops zum Experimentieren, Mitmachen und Staunen stehen auf dem umfangreichen Programm von MINT. Das Sommerprojekt findet vom 25. bis 29. Juli statt und richtet sich an Schülerinnen der Oberstufe (G8 ab Klasse 10; G9 ab Klasse 11).

Weitere Informationen
http://www.rub.de/schuelerinnen/sp-2011

Gemeinsames Rahmenprogramm

Jungs und Mädchen besuchen zwar verschiedene Projekte, doch das bunte Rahmenprogramm ist für alle gleich. Man kann gemeinsam in das studentische Leben hinein schnuppern, z.B. bei Infoveranstaltungen, bei CT das Radio oder im Botanischen Garten (inkl. Duftausstellung). Jungs und Mädchen können auch gemeinsam Spaß haben: bei Riesenkicker, Fußball oder Grillen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zudem auf dem Campus zelten.

Redaktion

Arne Dessaul
Pressestelle RUB

Weitere Informationen

Dezernat 2 der Ruhr-Universität, Abteilung Campus Service, MINT Schülerinnenprojekte, 0234/32-23360
schuelerinnen@rub.de

 

Angeklickt