Ausgezeichnet fürs Lebenswerk

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 122
Nummer 122 - Bochum, 18.04.2011

Ausgezeichnet fürs Lebenswerk

Life Time Award für RUB-Forscher Prof. Werner Brilon

Stiftung heureka würdigt herausragende Leistungen in der Verkehrswissenschaft

Prof. Dr. Werner Brilon, Emeritus der RUB-Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, wurde mit dem Life Time Award 2011 der Stiftung „heureka für Umwelt und Mobilität“ geehrt. Der Ingenieur erhielt die Auszeichnung für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Entscheidungs- und Optimierungsverfahren im Verkehrswesen. Die Stiftung würdigt damit seine lebenslangen Bemühungen „Qualität in den Verfahren zu sichern, Vertrauen bei den Anwendern zu schaffen und Akzeptanz bei den Entscheidern zu erreichen“, hieß es in der Laudatio anlässlich der Verleihung auf dem Kongress Heureka’11 in Stuttgart.

23 Jahre RUB und Verkehrswesen

Die Leitung des RUB-Lehrstuhls für Verkehrswesen übernahm Prof. Dr. Brilon im Jahr 1986. In seinen 23 Jahren an der Ruhr-Universität beschäftigte er sich z. B. intensiv mit der Planung von Verkehrsknotenpunkten ohne Ampeln. Sein Bochumer Konzept für Kreisverkehre setzte sich in Deutschland durch, schaffte schließlich den Sprung ins Ausland und wurde in enger Zusammenarbeit mit der TU Krakau in Polen eingeführt. Prof. Brilon erstellte auch das deutschlandweit gültige Handbuch zur Bemessung von Straßenverkehrsanlagen, das erstmals 2001 erschien und nach wie vor unter seiner Leitung weiterentwickelt wird. Sein Fachwissen war und ist in zahlreichen Gremien, wie etwa beim Bundesministerium für Verkehr und Wohnungswesen, gefragt.

Redaktion

Dr. Julia Weiler
Pressestelle RUB

Weitere Informationen

Lehrstuhl für Verkehrswesen – Planung und Management, Tel. 0234/32-25936 RUB-Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
verkehrswesen@rub.de

 

Angeklickt

 

Prof. Dr. Werner Brilon

Download (507.9 kB)