Plasmen, Sterne, Schokolade

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 47
Nummer 47 - Bochum, 15.02.2011

Plasmen, Sterne, Schokolade

RUB lädt zum Tag der offenen Tür

Schon mal ins Studium reinschnuppern

Am 31. März 2011 findet an der Ruhr-Universität von 9 bis 16 Uhr der Tag der offenen Tür statt, an dem Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die vielen Facetten eines Studiums in Bochum gewinnen können. Neben zahlreichen Informationsveranstaltungen bieten die zentralen Institute und Einrichtungen sowie alle 20 Fakultäten der RUB Experimente, Führungen und Lehrveranstaltungen an. An der Fakultät für Physik und Astronomie können Besucherinnen und Besucher z. B. in einer Probevorlesung über „Plasmen, Sterne, Schokolade… und die süße Lichtgeschwindigkeit“ das Studentenleben testen. Das Programm und weitere Informationen sind im Internet abrufbar.

Programm im Internet

Teilweise ist für einzelne Veranstaltungen eine Anmeldung erforderlich. Das Programm und weitere Informationen finden sich unter

http://www.rub.de/tdot

Badminton spielen oder Russisch lernen

Nach einer zentralen Begrüßungsveranstaltung im Audimax sind die Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen, sich individuell ein Programm zusammenzustellen, das mit Hilfe der Informationen im Internet auch im Voraus geplant werden kann. Während die Fakultät für Maschinenbau zum Beispiel Versuche zu Lasern, Brennstoffzellen und Metallen mit Gedächtnis anbietet, lädt die Fakultät für Sportwissenschaft zum „Badminton spielen und vermitteln“ ein. Die Schülerinnen und Schüler können sich auch in einem Kalligraphie-Schnupperkurs oder einem Russisch-Sprachunterricht versuchen. Zentrale Einrichtungen wie die Bibliothek oder das Musische Zentrum bieten Führungen an, darüber hinaus stehen Informationsveranstaltungen etwa über Studienwahl und Studienfinanzierung auf dem Programm. Auch eine individuelle Studienberatung ist an vielen Fakultäten möglich.

Redaktion

Julia Weiler
Pressestelle RUB

Weitere Informationen

Jens Wylkop, Pressestelle RUB, Tel. 0234/32-28355, -28837
jens.wylkop@presse.rub.de

 

Angeklickt