Neuer Bochum-Dortmunder Promotionsstudiengang startet

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 353
Nummer 353 - Bochum, 29.10.2010

Neuer Bochum-Dortmunder Promotionsstudiengang startet

„American Studies: Transnational/Transatlantic Studies“

Alleinstellungsmerkmal der Ruhrgebiets-Universitäten

Ab dem Wintersemester 2010/11 bieten die Fakultät für Philologie und die Fakultät für Geschichtswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum sowie die Fakultät Kulturwissenschaften der Technischen Universität Dortmund gemeinsam den Promotionsstudiengang „American Studies: Transnational/Transatlantic Studies“ an. Die entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten die Prorektoren beider Hochschulen und die Dekane der beteiligten Fakultäten am 27. Oktober. Zum Festakt waren die Generalkonsulin der USA, Janice Weiner, und Carol Kahn Strauss, Direktorin des Leo Baeck Institute, New York, eingeladen.

Promotion mit begleitendem Programm

In dem dreijährigen strukturierten Studiengang unterstützen themenbezogene fachspezifische und interdisziplinäre Seminare, der Austausch mit anderen Teilnehmern und die enge Beratung der beteiligten Hochschullehrer/innen die Forschungsarbeit der Promovierenden. In begleitenden Veranstaltungen erlernen sie zudem die Fähigkeit zur erfolgreichen Planung, zügigen Durchführung und wirksamen Präsentation von wissenschaftlichen Forschungsarbeiten. Schlüsselkompetenzen, die Fähigkeiten im Sinne eines Transatlantischen Managements unterstützen, vermitteln sowohl die von beiden Universitäten angebotenen Einrichtungen und Programme als auch Auslandssemester. Der Studiengang ist in seiner philologisch-kulturwissenschaftlich-historischen Ausrichtung zukunftsweisend und ein Alleinstellungsmerkmal der beiden Ruhrgebiets-Universitäten.

Redaktion

Meike Drießen
Pressestelle RUB

Weitere Informationen

Prof. Dr. Michael Wala, Historisches Institut der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel: 0234/32-28635
michael.wala@rub.de

 

Amerikanistik

Prof. Dr. Uta Wilkens, Prorektorin für Lehre, Weiterbildung und Medien der RUB, und Prof. Dr. Walter Grünzweig, Prorektor Studium der TU Dortmund, unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung.

Download (465.9 kB)