Neuer Zuschnitt der Schwerpunkte

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Allgemeines » Presseinformation 348
Nummer 348 - Bochum, 28.10.2010

Neuer Zuschnitt der Schwerpunkte

RUB-Senat bestätigt Prorektorenwahl

Internationalisierung wird weiter forciert

Bestätigt hat der Senat der RUB heute die Wahl der drei Prorektoren durch den Hochschulrat. Mit einem neuen Zuschnitt der Ämter forciert die RUB ihren Weg der Internationalisierung: Neu im Rektorat ist der Chemiker Prof. Dr. Nils Metzler-Nolte als Prorektor für wissenschaftlichen Nachwuchs und Internationales. Prof. Dr. Uta Wilkens (Arbeitswissenschaft) bleibt Prorektorin für Lehre, Weiterbildung und Medien, Prof. Dr. Ulf Eysel (Medizin) setzt seine Arbeit als Prorektor für Forschung und Struktur fort. Die Prorektoren erhalten ihre Ernennungsurkunden auf der Akademischen Jahresfeier der RUB am 19.11., ihre vierjährige Amtszeit beginnt am 1. Dezember. Der Vorsitzende des Hochschulrats, Jürgen Schlegel, begrüßte das Votum des Senats: „Das Rektorat ist in dieser Zusammensetzung ein in sich stimmiges Team“, sagte er.

Weltoffene Universität

Mit dem veränderten Zuschnitt der Ämter für Forschung und Struktur (bisher: Forschung und Wissenstransfer) sowie für wissenschaftlichen Nachwuchs und Internationales (bisher: Planung, Struktur und Finanzen) trägt die RUB der fortschreitenden Internationalisierung und verstärkten Nachwuchsförderung Rechnung. Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler setzt konsequent auf die Vision einer weltoffenen Universität und hat die Internationalisierung der Ruhr-Universität zu einem Schwerpunkt seiner zweiten Amtsperiode ab Dezember 2010 erklärt. Bisherige Aufgaben aus dem Prorektorat Planung und Finanzen fallen in den Zuständigkeitsbereich von Kanzler Gerhard Möller.

Redaktion

Jens Wylkop
Pressestelle RUB

Rektor und Prorektoren

v. l.: Prof. Nils Metzler-Nolte, Rektor Prof. Elmar Weiler, Prof. Uta Wilkens, Prof. Ulf Eysel

Download (576.4 kB)