Senkrechtstarter aus der RUB

RUB » Pressestelle » Presseinformationen » Kategorie Campus » Presseinformation 156
Nummer 156 - Bochum, 20.05.2010

Senkrechtstarter aus der RUB

Ingpuls gewinnt bundesweiten Gründungswettbewerb

Sonderpreis Innovation für RUB-Spin-Off Soluventis

Gewinner des bundesweiten, branchenoffenen Gründungswettbewerbs „Senkrechtstarter“ ist ein erfolgreiches Spin-Off der Ruhr-Universität Bochum: Das Team von „Ingpuls“ setzte sich mit seiner Geschäftsidee unter mehr als 70 Konzeptskizzen und 59 Businessplänen durch und erhielt am 19. Mai den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis. Ein vierter Preis, dotiert mit 3.000 Euro, ging an zwei RUB-Doktorandinnen für die Gründung des All-in-one-Services „U|R|Agency“. Die Firma Soluventis, die Nanocarrier zum Transport genetischen Materials produziert, wurde mit dem Sonderpreis Innovation ausgezeichnet. „Senkrechtstarter“ ist ein Wettbewerb der Wirtschaftsförderung Bochum.

Ingpuls: werkstoffbasierte Dienstleistungen

„Ingpuls“ ist eine Ausgründung aus dem Institut für Werkstoffe der RUB. Christian Großmann, Timo Depka, Burkhard Maaß und André Oppenkowski unterstützen Unternehmen in Forschungs- und Entwicklungsvorhaben speziell zur Formgedächtnistechnologie – unter anderem indem sie maßgeschneiderter Prüfstände und -geräte entwickeln und bauen. Zudem bieten sie Simulationen zu so genannten Finite-Elementen und Beratungsdienstleistungen an.

Rundum-Servic

Die „U|R|Agency“ bietet mit einem Dienstleistungsbündel aus Personalvermittlung, Beratung und Marketing einen All-in-one-Service für Arbeitgeber und Arbeitssuchende an. Ziel ist vor allem, die Personalrekrutierung bzw. die Arbeitssuche zu verbessern und zu vereinfachen. Die Gründerinnen Michèle Lorraine de Groot und Carolin Sabine Pooch sind wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Lehrstuhl für Human Resource Management (Prof. Dr. Stefan Winter), Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der RUB.

Neues Nano-Pharmakon für den Markt

PD Dr. Sören Schreiber und Dr. Désirée Garten vom Institut für Physiologie der RUB (Kardiovaskuläre Physiologie) gründeten die Firma Soluventis. Sie entwickelten einen Nanotransporter, um genetisches Material wie siRNA und miRNA (kurze Moleküle der Ribonukleinsäure) zuverlässig und gezielt an die richtige Stelle z. B. in ein Tier oder einen Menschen zu bringen. Die Gewinner des Sonderpreises Innovation wollen dieses Nano-Pharmakon zum einen produzieren und als Forschungsreagenz verkaufen. Zum anderen planen sie, es mit Partnern der pharmazeutischen Industrie als Therapeutikum etwa für Virusinfektionen oder Krebserkrankungen weiterzuentwickeln. Derzeitiger Industriepartner ist die Pfizer AG. Der Sonderpreis umfasst die kostenlose Büronutzung in den Räumen des BioMedizinZentrums Ruhr für sechs Monate als Starthilfe für die Selbstständigkeit.

Redaktion

Jens Wylkop
Pressestelle RUB

Weitere Informationen

Dr. Karl Grosse, rubitec GmbH, Stiepeler Str. 129, 44801 Bochum, Tel. 0234/32-11950
karl.grosse@rub.de

 

Angeklickt