Wissenschaftlicher Ritterschlag für RUB-Physikerin

Wissenschaftlicher Ritterschlag für RUB-Physikerin

18.07.2016
© RUB, Schündelen
Beatriz Roldan Cuenya gehört nun zum Kreis der Max-Planck-Fellows.

Wenn die Max-Planck-Gesellschaft an die Tür klopft, steht meist eine besondere Auszeichnung ins Haus.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat Prof. Dr. Beatriz Roldan Cuenya in ihr Fellow-Programm aufgenommen. Die Physikprofessorin der RUB wird in den nächsten fünf Jahren ihre Forschung zusammen mit dem Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim an der Ruhr durchführen. Die Auszeichnung ist mit 500.000 Euro dotiert.

Strenges Auswahlverfahren

Mit dem Fellow-Programm will die Max-Planck-Gesellschaft die Zusammenarbeit ihrer Institute mit herausragenden Hochschuldozentinnen und -dozenten ausbauen. Ein Gutachtergremium wählt die Fellows nach strengen Kriterien in einem aufwendigen Verfahren aus. Die Anträge für ein Fellowship werden nach Kriterien wie wissenschaftlicher Qualität, wissenschaftspolitischer Relevanz und der finanziellen Machbarkeit geprüft und bewertet.

Beatriz Roldan Cuenya ist seit 2013 Professorin am Lehrstuhl für Experimentalphysik und leitet dort die Gruppe für Experimentelle Festkörper- und Oberflächenphysik.

Redaktion: Laura Collmann