Bochum Total: Party feiern? Aber sicher!

Bochum Total: Party feiern? Aber sicher!

14.07.2016
© Lutz Leitmann, Stadt Bochum
Großflächig plakatiert: Bei Bochum Total sind die Motive in der Innenstadt zu sehen - hier präsentiert von den Gleichstellungsbüros der RUB und der Stadt.

„Erkenne die Grenze“ heißt es bei Bochum Total auf Plakaten und Postkarten. Die Kampagne bietet Orientierung für einen gelungenen Abend – ohne erhobenen Zeigefinger.

Das Gleichstellungsbüro der RUB hat zusammen mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Bochum eine Kampagne unter anderem gegen Rassismus und Sexismus entwickelt. Zum Großereignis Bochum Total vom 14. bis 17. Juli 2016 werden die verschiedenen Motive auf zahlreichen Plakatflächen in der Innenstadt sichtbar sein und als Postkarten verteilt.

Für Grenzen sensibilisieren

Zu den zentralen Themen gehören Sexismus und Rassismus, aber auch K.o.-Tropfen und Alkoholkonsum. Die Initiatorinnen von „Erkenne die Grenze“ möchten allen Partygängerinnen und -gängern eine Orientierung für einen gelungenen Abend bieten – und das ohne den Spaß am Feiern zu verderben. Ziel ist es, die Feiernden für die eigenen und fremden Grenzen zu sensibilisieren.

Gestartet wurde die Kampagne zum diesjährigen RUB-Sommerfest Ende Mai. Bei Bochum Total bietet die Stadt – wie zuvor schon die Uni bei ihrem Sommerfest – Frauen und Mädchen, die Rat und Unterstützung suchen, eine Anlaufstelle an.