Sicherheitslücken im vernetzten Haushalt schließen

Sicherheitslücken im vernetzten Haushalt schließen

09.06.2016
© RUB, Schirdewahn
Immer mehr Geräte, auch im Haushalt, sind mit dem Internet verbunden. Sie bieten viele neue Angriffsziele.

Auto, Kühlschrank, Haustechnik – viele Alltagsgegenstände werden in Zukunft online sein. Das eröffnet zahlreiche neue Angriffsziele. So wollen Bochumer Forscher uns schützen.

Ausführlicher Artikel in Rubin

Rubin, das Wissenschaftsmagazin der RUB, berichtet ausführlich, wie Forscher um Prof. Dr. Thorsten Holz vom Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit automatisch Schwachstellen in Software detektieren und schließen wollen.