Stipendien für Flüchtlinge

Stipendien für Flüchtlinge

31.05.2016
© RUB, Foto: Marquard
Jetzt bewerben: Die Evonik-Stiftung vergibt Stipendien an Flüchtlinge, die ab dem Wintersemester 2016/2017 an der RUB studieren möchten.

Die Dokumente sind geprüft, alle Deutschprüfungen bestanden: Einige Flüchtlinge starten im Herbst mit ihrem Studium an der RUB.

Finanzielle Unterstützung bietet das Stipendium der Evonik-Stiftung: Sie unterstützt ab dem Wintersemester 2016/2017 elf Studierende mit Fluchterfahrung an der RUB.  Die Bewerbungsunterlagen für das Stipendium sind ab sofort verfügbar, die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2016.

Gefördert werden junge Frauen und Männer, die ein Studium im Bereich Natur-, Ingenieur- oder Wirtschaftswissenschaften beginnen oder fortsetzen möchten. Alle Bewerber für das Stipendium müssen einen gesicherten Aufenthaltsstatus und eine Hochschulzugangsberechtigung haben.

300 Euro pro Monat

Die Stipendiaten bekommen eine monatliche Unterstützung von 300 Euro. 150 Euro steuert die Evonik-Stiftung bei, die anderen 150 Euro kommen im Rahmen des Deutschlandstipendiums vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Zusätzlich übernimmt die Evonik-Stiftung die Kosten für die Studiensozialbeiträge, Lernmaterialien und Deutschkurse. Darüber hinaus will die Stiftung den Stipendiaten Paten zur Seite stellen, die sie auf dem Weg durch das Studium begleiten.