Die Uhr tickt

Die Uhr tickt

© RUB, Marquard
Die Stipendiaten erhalten nicht nur eine monatliche Förderung, sondern können auch frühzeitig wichtige Kontakte knüpfen.

Viel Arbeit, wenig Geld? Abhilfe kann ein Stipendium schaffen. Doch wer die Chance auf mehrere hundert Euro pro Monat haben möchte, muss sich bis zum 31. Mai sputen.

3.600 Euro für 365 Tage

Gute Leistungen und gesellschaftliches Engagement: Studierende, die beides vorweisen können, fördert die RUB durch den Bildungsfonds. Jeweils 300 Euro pro Monat erhalten die Stipendiaten – ein Jahr lang. Dabei gibt es sowohl Stipendien für Studierende aller Fakultäten, sowie Fördermittel, die auf die einzelnen Fachbereiche zugeschnitten sind. Die Bewerbungskriterien stehen auf der Webseite des Bildungsfonds.

Jetzt bewerben!

Schnell sein lohnt sich: Studierende können sich noch bis zum 31. Mai 2016 online bewerben.

Die Stipendien werden von Unternehmen, Stiftungen, Institutionen und Einzelpersonen zur Verfügung gestellt und mit Mitteln des Bundes verdoppelt. Die Förderung startet ab dem Wintersemester 2016/17.