In die Zukunft investieren

In die Zukunft investieren

11.05.2016
© RUB, Kramer
Klaus Hackl von den Ingenieurwissenschaften freut sich über die Spende von Arnd Hallemeier (v. l.).

Als Student in den 70ern hat Arnd Hallemeier nicht nur Formeln gebüffelt, sondern auch die Werke von Goethe zu lieben gelernt. Das verdankt er der Universitätsbibliothek. Und dafür gibt er etwas zurück.

Jährliche Spenden

Während seines ingenieurwissenschaftlichen Studiums an der Ruhr-Universität Bochum ist Hallemeier gerne in der Universitätsbibliothek (UB) gewesen. Viele literarische Werke hat er dort für sich entdeckt. Den Bücherbestand um Werke von Friedrich Hölderlin, Johann Wolfgang von Goethe und Gottfried Keller unterstützt er deshalb als Alumnus schon seit 2007 mit jährlichen Spenden.

Elektronische Lehrbücher für angehende Ingenieure

Ab 2016 ändert sich das. Mit zwei Drittel der jährlichen Spende schafft die UB nun Fachmedien für das Bauingenieurwesen an. Besonders ist daran, dass ausschließlich elektronische Lehrbücher gekauft werden sollen. „Ich möchte in die Zukunft investieren“, sagt Hallemeier. Prof. Dr. Klaus Hackl vom Lehrstuhl für Mechanik hat die erste Spende stellvertretend für die Ingenieurwissenschaften entgegengenommen.

Den literarischen Bestand der UB unterstützt Arnd Hallemeier weiterhin mit einem Drittel seiner Spende. Schließlich konnte er sich selbst mit der Literatur eine breit gefächerte Allgemeinbildung aneignen, so Hallemeier. Und das gibt er gerne an die aktuellen Studierendengenerationen weiter.

Redaktion: Katharina Gregor