Etappensieg beim Deutschmarathon

Etappensieg beim Deutschmarathon

13.04.2016
© RUB, Marquard
Sprachprüfung bestanden: Eva Günzel freut sich mit ihrem Schüler Hazam Alahmad über sein gutes Testergebnis.

Die erste Hürde auf dem Weg zum Studium ist genommen: Flüchtling Hazam Alahmad hat den Anfänger-Deutschkurs erfolgreich absolviert. Im Sommersemester warten nun die nächsten Herausforderungen auf ihn.

Studierende unterrichten Flüchtlinge

Der junge Syrer ist einer von 80 Flüchtlingen, die in den Wintermonaten von Ehrenamtlichen an der RUB unterrichtet wurden. Gemeinsam mit seiner Lehrerin, der Studentin Eva Günzel, kämpfte er sich durch die Fallstricke der deutschen Grammatik und lernte die richtige Aussprache der Umlaute. Am 8. April musste Alahmad zeigen, was er gelernt hat: Im Bereich Deutsch als Fremdsprache (DaF) legte er erfolgreich den A1-Test ab. A1 ist die erste von sechs Stufen, die es beim Sprachniveau gibt.

Ringvorlesung: Wer sind diese Deutschen eigentlich?

Im Sommersemester wechselt er nun mit 34 anderen Flüchtlingen in das neue Programm „Integra24“. Auf dem Stundenplan stehen 20 Stunden Deutschunterricht pro Woche in einem Intensivkurs des DaF-Bereichs. Außerdem organisiert das International Office weitere Workshops und Veranstaltungen in englischer und deutscher Sprache, um die Flüchtlinge auf ein Studium an der RUB vorzubereiten.

Das Institut für Deutschlandforschung bietet beispielsweise eine Ringvorlesung zu den Besonderheiten der deutschen Kultur an. Eine der Veranstaltungen beschäftigt sich mit der Frage, ob alle Deutschen einen Mercedes fahren und wie die wirtschaftliche Situation im Land ist.

Ehrenamtliche helfen weiter beim Deutschlernen

Im Sommersemester sind wieder viele Ehrenamtliche aktiv und bieten Deutschkurse an: Die Flüchtlinge erhalten acht Stunden Unterricht pro Woche und können an Angeboten teilnehmen, die aufs Studium vorbereiten. Dieses Projekt trägt den Namen „Integra12“.

Die Sprachkurse der ehrenamtlichen Lehrer richten sich an Flüchtlinge, die studieren möchten, aber noch kein oder wenig Deutsch sprechen. Insgesamt stehen 100 Plätze zur Verfügung, der Einstufungstest findet am 18. und 19. April statt. Weitere Informationen zur Anmeldung gibt es auf den Webseiten des International Office.

Redaktion: Michaela Wurm 

Integra24 und Integra12

Finanziert werden die Programme vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Alle Teilnehmer haben Abitur. Viele von ihnen haben bereits in ihrem Heimatland studiert und wollen ihr Studium an der RUB fortsetzen.