So klappt die Verbindung mit VPN

So klappt die Verbindung mit VPN

07.04.2016
© RUB, Marquard
OpenVPN ist für verschiedene Betriebssysteme und mobile Geräte verfügbar.

Die Verbindung mit dem Virtuellen Privaten Netzwerk (VPN) funktioniert nicht mehr? Die Lösung des Problems ist einfach.

Die VPN-Technik dient dazu, eine sichere, weil verschlüsselte Datenverbindung zur RUB herzustellen. So kann man auch auf Dienste im Uni-Netz zugreifen, wenn man nicht vor Ort ist. Über den VPN-„Datentunnel“ ist es zum Beispiel auch im Ausland möglich, E-books aus der Datenbank der Universitätsbibliothek herunterzuladen.

Datei muss ausgetauscht werden

Seit Anfang April nutzt die RUB ein anderes Serverzertifikat. Um weiterhin von außerhalb auf das RUB-Netzwerk zugreifen zu können, müssen Sie lediglich eine Datei auf Ihrem Computer oder Smartphone austauschen. Die entsprechenden Konfigurationsdateien können Sie auf der Webseite des Network Operation Center (NOC) herunterladen. Auf der Webseite ist ebenfalls beschrieben, wie Sie OpenVPN auf Ihren Geräten einrichten.

Sollten Sie beim Installieren der neuen Konfigurationsdatei Probleme haben, wenden Sie sich bitte an den Support der IT-Services.

Redaktion: Sabrina Kauschke