Neue Thesen zur protestantischen Frömmigkeit

Neue Thesen zur protestantischen Frömmigkeit

06.04.2016
© RUB. Nelle
Unser Mann in Münster: Prof. Dr. Lucian Hölscher; bis 2014 besetzte er an der RUB den Lehrstuhl Neuere Geschichte und Theorie der Geschichte.

Wie fromm sind deutsche Protestanten? Werden sie angesichts des Reformationsjubiläums im Jahre 2017 vielleicht etwas frommer? Prof. Dr. Lucian Hölscher will es wissen.

Vier Vorträge

Der emeritierte Bochumer Historiker ist der erste Inhaber der neu eingerichteten „Hans-Blumenberg-Gastprofessur“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Universität Münster. Hölscher wird sich im Sommersemester in öffentlichen Vorträgen und in seinen Forschungen mit dem Reformationsjubiläum 2017 und der protestantischen Frömmigkeitskultur in Deutschland befassen. Los geht es am 12. April 2016 mit dem Vortrag „500 Jahre Reformation in Deutschland – Wie erinnern wir uns daran?“. Drei weitere Vorträge folgen.

Die Gastprofessur

Die neue „Hans-Blumenberg-Gastprofessur für Religion und Politik“ soll dazu beitragen, innovative Impulse aus der internationalen Forschung nach Münster zu bringen und das Exzellenzcluster zu stärken. Dem Verbund gehören 200 Mitglieder aus 20 geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern an.