Vom Rückenschmerz zum Plasmateilchen

Vom Rückenschmerz zum Plasmateilchen

28.01.2016
© Fotolia, Ana Blazic Pavlovic
Rund 85 Prozent der Deutschen sind mindestens einmal in ihrem Leben von Rückenschmerzen betroffen. Nachweislich ändert sich durch den Schmerz das eigene Körperbild. Aber gilt das auch andersherum?

Wie hängen Rückenschmerzen und das eigene Körperbild zusammen? Und warum erzeugen wir Plasma, wenn wir unseren Pullover ausziehen? Das Blue Square widmet sich Anfang Februar wieder einer Reihe spannender Fragen.

++ Vortrag: Körperbild und Rückenschmerz: Ein- und Aussichten einer wechselseitigen Beziehung ++

Dienstag, 2. Februar 2016, 18 Uhr

Forschungserkenntnisse zeigen, dass chronische Rückenschmerzen Einfluss auf das eigene Körperbild haben können. Könnte der Umkehrschluss bedeuten, dass ein negatives Körperbild Rückenschmerzen begünstigt? RUB-Sportmedizinerin Claudia G. Levenig thematisiert diese und andere Fragen in einem einführenden Vortrag über Körperbild und Schmerzchronifizierung. Dabei wird auch ein Ausblick gegeben, inwieweit eine Berücksichtigung des Körperbildes in der Therapie von Rückenschmerzen wertvoll sein könnte.

Reihe: Hörsaal City – Das Bild von mir

http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20160202-koerperbild-und-rueckenschmerz-ein-und-aussichten-einer

++ Improkids – Theater-Workshop für Kinder und Jugendliche ++

Mittwoch, 3. Februar 2016, 17 bis 18.30 Uhr

Kinder und Jugendliche lernen in den monatlichen Workshops spielerisch die verschiedenen Formen des Improvisationstheaters kennen. Im Improvisationstheater wird auf Zuruf eine Szene gespielt, die zuvor nicht inszeniert wurde. Gefragt sind Fantasie, Spontaneität und ein bisschen Mut – im Gegenzug werden die Improkids Meister darin, selbstsicher mit neuen und fremden Situationen umzugehen. Die Reihe richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 13 Jahren. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Reihe: Improkids

Weitere Informationen
http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20160106-improkids-theater-workshop-fuer-kinder-und-jugendliche

++ Experimenteller Vortrag: Plasmen in der Atmosphäre ++

Donnerstag, 4. Februar 2016, 18 Uhr

Wie der Name „Naturwissenschaft“ schon sagt, liegt der Ursprung dieser Forschung in der Natur. Auch Plasmen sind in der Natur zu finden; sie kommen auf der Erde in vielfältiger Form vor: zum Beispiel als Blitze, Polarlichter oder – weit weniger geläufig – als Sankt-Elms-Feuer und Sprites. Streng genommen ist weit mehr sichtbare Materie im Plasmazustand als im „normalen“ Zustand, den wir gemeinhin kennen. Neben den natürlichen Plasmaphänomenen auf der Erde zeigt der Vortrag von Dr. Simon Hübner die breite Palette an möglichen Plasmen, die uns umgeben. Es geht unter anderem darum, wie wir Plasma erzeugen, wenn wir unseren Pullover ausziehen, und warum Hochspannungsleitungen merkwürdige Geräusche von sich geben können.

Reihe: Alles Plasma!

Weitere Informationen
http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20160204-plasmen-der-atmosphaere

++ Ausstellung: Völlig losgelöst ++

9. Januar bis 14. Februar 2016, täglich 10 bis 18 Uhr

Was hat das Rosten einer Stahloberfläche mit der Kälteresistenz eines Polardorsches gemeinsam? Beide Phänomene hängen eng mit Vorgängen in Lösungen zusammen. Die Ausstellung „Völlig losgelöst“ nimmt ihre Besucher mit zu einer Expedition in die Welt der naturwissenschaftlichen Forschung. An Beispielen wie Uranin, das in Wasser gelöst gelbgrün fluoresziert, erklärt die Ausstellung visuell beeindruckend, was die Naturwissenschaft allgemein und die Erforschung von Lösungen speziell zu einem Erlebnis macht. Zusätzlich können sich Besucher jeden Alters bei einem Experimentier-Programm selber als Forscher versuchen (siehe unten). „Völlig losgelöst“ ist ein Projekt des Exzellenzclusters RESOLV (Ruhr Explores Solvation). Der Forscherverbund stellt seine Forschung, Akteure und das Thema „Solvation Science“ vor.

Weitere Informationen
http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20160109-ausstellung-voellig-losgeloest

++ Mitmach-Experimente für jedermann: Völlig losgelöst ++

9. Januar bis 14. Februar 2016, immer samstags, 12 bis 16 Uhr, sowie sonntags, 14 bis 16 Uhr

Warum löst sich eine Brausetablette in Wasser auf? Und wie explodieren die bei Kindern beliebten „Bomb Bags“? Beim Mitmach-Programm der Ausstellung „Völlig losgelöst“ dürfen Besucher jeden Alters zu Chemikern werden und kleine Versuche ausprobieren. Wer sich als Chemiker unter Beweis gestellt hat, bekommt ein Selbstbauset für Textmarker zum Weiterexperimentieren für zu Hause.

Weitere Informationen
http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20160110-mitmach-experimente-fuer-jedermann

Angeklickt

 

Veranstaltungsort

Alle Veranstaltungen finden statt im Blue Square, Kortumstraße 90, 44787 Bochum. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung – wenn nicht anders angegeben – nicht erforderlich.

weiterlesen