Hochschulperle: Abstimmen für digitale Uni-Projekte

Hochschulperle: Abstimmen für digitale Uni-Projekte

© Fotolia, Kaspars Grinvalds
Mit dem Handy im Gelände lernen macht das Projekt eGeo-Riddle möglich.

Bis zum 25. Januar, 11 Uhr, läuft noch die Wahl zum besten universitären Online-Projekt 2015 – die Hochschulperle digital. Auch zwei RUB-Projekte sind als Kandidaten dabei.

Online abstimmen

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft kürt jeden Monat Ideen und Initiativen, die die Verbindung von Universität und Internet anders und neu denken. Über die Internetseite des Verbandes kann man nun aus den monatlichen Gewinnern das beste Projekt des Jahres wählen. Per Klick abstimmen ist bis Montag, 25. Januar, 11 Uhr, möglich. Unter den Monatsperlen 2015 sind auch die beiden RUB-Projekte eGeo-Riddle (Monatsperle April) und Bochum-Kieler Mittelhochdeutschtrainer (Monatsperle Juni).

Lernen mit dem Handy

Mit dem Smartphone durchs Gelände und dabei lernen – möglich macht es eGeo-Riddle. Elisa Michel, Tanja Decrouppé und Jochen Wiesner von der Fakultät für Geowissenschaften haben eine Lernplattform entwickelt, mit der Geografie-Studierende ihr Wissen außerhalb der Seminarräume vertiefen können. Wie bei einer Schnitzeljagd suchen die Teilnehmenden einen geografisch interessanten Ort nach dem anderen und können auf ihrem Handy passende Lerninhalte abrufen.

Alte Sprache neu aufbereitet

Die Germanistinnen Dr. Dorothee Lindemann und Frauke Thielert vermitteln mit dem Bochum-Kieler Mittelhochdeutschtrainer eine alte Sprache auf digitalem Weg. In der Zusammenarbeit mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel entwickelten die Wissenschaftlerinnen das Lernprogramm limit, das Mittelhochdeutsch mit neuesten Medien verknüpft und die Sprache somit für Studierende zugänglicher macht.

 

Redaktion: Katharina Gregor