Die Welt neu erschaffen

Die Welt neu erschaffen

13.01.2016
© Linda Raedschelders
Die belgische Videokünstlerin Anouk De Clerq

Am 20. Januar erhalten Besucher der Reihe „exmf. experiments in music and film #2“ Einblicke in experimentelle künstlerische Arbeitsweisen. Zu Gast in der Goldkante (Alte Hattinger Straße 22) ist Anouk De Clerq. Ab 20 Uhr präsentiert sie eine Auswahl ihrer Videoarbeiten.

Durch Computersprache Welten erzeugen

Die Belgierin untersucht darin die audiovisuellen Potenziale zur Erzeugung möglicher Welten durch Computersprachen. Sie entwickelt narrative Räume ausgehend vom Pixel als kleinster Einheit des digitalen Bildes, erforscht nie realisierte Architektur-Utopien im animierten Modell oder verknüpft 3D-Scans realer Stadtlandschaften mit Reflexionen über die Stadt als Vorstellungs- und Erinnerungsraum.