RUB ehrt erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

RUB ehrt erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

20.11.2015
© Fotolia, Robi112

Es war ein überaus erfolgreiches Jahr für die Sportlerinnen und Sportler der RUB: In nationalen und internationalen Wettkämpfen haben die Studierenden zahlreiche Preise gewonnen. In feierlichem Rahmen wurden sie von Rektor Axel Schölmerich und dem Hochschulsport geehrt.

Botschafter der Universität

Rund 50 Studierende kamen am Abend des 19. November im Beckmanns Hof zusammen. Rektor Axel Schölmerich überreichte ihnen jeweils eine Urkunde und ein Geschenkset samt Sportler-Müsli, das der Hochschulsport zusammengestellt hatte. „Sie sind wichtige Botschafter für unsere Universität“, sagte Rektor Axel Schölmerich den Studierenden. „Nicht nur bei Wettkämpfen, sondern auch innerhalb der RUB.“ Er bedankte sich außerdem beim Team des Hochschulsports für die hervorragende Arbeit, denn „das außerordentliche Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trägt zum Erfolg der Studierenden bei.“

Erfolge im In- und Ausland

Ob Fußball, Karate oder Schwimmen: Allein bei Deutschen Hochschulmeisterschaften gewannen die RUB-Studierenden 20 Goldmedaillen sowie 8 Silber- und 17 Bronzemedaillen. Auch bei internationalen Wettkämpfen setzten sich die Bochumer Sportlerinnen und Sportler durch. So holte die RUB11 bei der Fußball-EM der Hochschulen den Pokal und bei der Europäischen Hochschulmeisterschaft der Ruderer siegte der Bochumer Zweier. Einen ganz besonderen Erfolg kann Jakob Schneider verbuchen: Er hat mit seinem Team im Ruder-Vierer die goldene Medaille bei der Universiade in Gwangju gewonnen. Die Universiade ist die weltweit größte Sportveranstaltung nach den Olympischen Spielen; die Wettkämpfe bewegen sich auf höchstem internationalen Niveau.

Ines Lenze, die den Hochschulsport Bochum leitet, wünschte den Studierenden „Gesundheit und Erfolg. Der Hochschulsport setzt sich dafür ein, dass Leistungssport und Studium weiterhin bestmöglich vereinbart werden können.“


Angeklickt

 


Rektor Axel Schölmerich (Mitte, hinten), Hochschulsport-Leiterin Ines Lenze (2. v. r) mit ihrem Team und die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler (© RUB, Marquard)