Trauer um Hans Mommsen

Trauer um Hans Mommsen

06.11.2015
© RUB, Foto: Katja Marquard

Die Ruhr-Universität Bochum trauert um Professor Hans Mommsen. An seinem 85. Geburtstag (5.11.) und knapp 20 Jahre nach seiner Emeritierung ist einer der bedeutendsten Historiker der Nachkriegszeit gestorben.

Fast 30 Jahre an der RUB

Hans Mommsen zählte zu den in der Öffentlichkeit wie auch in der Wissenschaftswelt bekanntesten Professoren der RUB. Er lehrte und forschte fast 30 Jahre lang in Bochum – von 1968 bis 1996 – und war auch als Emeritus noch viele Jahre lang aktiv und als Experte gefragt. Sein letztes Buch erschien im vergangenen Jahr.

„Am heutigen Tag unserer Akademischen Jahresfeier und zum Abschluss unseres 50-Jahr-Jubiläums trauern wir um ein herausragendes Mitglied unserer akademischen Gemeinschaft“, sagt Prof. Dr. Axel Schölmerich, Rektor der RUB. „Hans Mommsen war ein international höchst angesehener Wissenschaftler. Die Ruhr-Universität Bochum hat ihm außerordentlich viel zu verdanken.“

http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2015/pm00156.html.de