Universität ohne Grenzen

Universität ohne Grenzen

28.10.2015
© RUB, Marquard
Die Ruhr-Universtität Bochum steht für Vielfalt und Toleranz.

Die RUB setzt ein Zeichen gegen Fremdenhass, Menschenfeindlichkeit und Gewalt und unterstützt nachdrücklich den gemeinsamen Appell des Wissenschaftsministeriums und der Hochschulen für Weltoffenheit und Toleranz.

Im Leitbild der Universität sind die Werte „menschlich-weltoffen-leistungsstark“ fest verankert, ihre Umsetzung erfolgt im alltäglichen Miteinander unterschiedlicher Kulturen und Nationalitäten an der RUB. Seit dem Sommersemester 2014 setzen sich das Rektorat und der AStA unter dem Motto „RUB bekennt Farbe“ gemeinsam für eine Universität ohne Vorurteile ein. In der gestrigen Sitzung des Rektorats hoben alle Mitglieder die Bedeutung des Appells hervor, der das Selbstverständnis und die Aktivitäten der Universität widerspiegelt: „Die RUB ist der festen Überzeugung, dass Bildung und Forschung keine Grenzen kennen. Wir freuen uns daher, dass wir im Wintersemester 35 Flüchtlinge als Gasthörer begrüßen durften. Natürlich arbeiten wir auch weiter an unseren Angeboten für Flüchtlinge und hoffen, möglichst vielen von ihnen eine nachhaltige Perspektive in unserer Mitte bieten zu können“, berichtet Rektor Prof. Dr. Axel Schölmerich.

Den gemeinsamen Appell finden Sie auf den Seiten der Landesrektorenkonferenz.