Das Recht, „Nein“ zu sagen

Das Recht, „Nein“ zu sagen

27.10.2015
© RUBIN, Gorczany

In deutschen Psychiatrien wurden Patienten jahrzehntelang gegen ihren Willen medikamentös behandelt. Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts haben erst vor wenigen Jahren das Recht der Patienten auf Selbstbestimmung gestärkt. Was das in der Praxis bedeutet, erforscht eine RUB-Juristin.

Ausführlicher Beitrag in RUBIN

Medizinethikerin Dr. Tanja Henking begrüßt das neue Gesetz. Sie setzt sich dafür ein, es als Chance zu sehen, das bisherige Vorgehen in Psychiatrien zu reflektieren und daraus Schlüsse für einen würdigeren Umgang mit psychisch Kranken zu ziehen. Ein ausführlicher Beitrag über ihre Forschung findet sich im Onlinemagazin RUBIN unter http://rubin.rub.de/de/das-recht-nein-zu-sagen.