Das Zuhause wird zum Testlabor

Das Zuhause wird zum Testlabor

26.10.2015
© Sarah Weigelt

Für Studien in der Entwicklungspsychologie sind die Forscher auf die Hilfe von Babys und Kleinkindern angewiesen. Um den Aufwand für diese so gering wie möglich zu halten, sollen Tests zukünftig von zuhause aus gemacht werden können.

Gewohnte Umgebung schafft gute Testbedingungen

In vielen Bereichen wird das Internet schon für wissenschaftliche Forschung verwendet, bei psychologischer Forschung ist das allerdings noch nicht der Fall. Dabei bringt die Testung via Internet viele Vorteile mit sich, gerade für Studien mit Kleinkindern: Die Anreise zum Labor entfällt, die Kinder werden nicht durch die ungewohnte Umgebung und die fremden Menschen verunsichert und die Testung kann zu einem selbst gewählten Zeitpunkt stattfinden, zum Beispiel nach dem Mittagsschläfchen. Ein weiteres Plusl: Man spricht einen breiteren Anteil der Population an als durch Labortestungen, so dass die Forschungsergebnisse mehr Aussagekraft haben.

Studie TOLbam : The Online Lab – Baby Cam

Um herauszufinden, ob die Testung via Internet eine reelle Option in der Entwicklungspsychologie ist, haben die Bochumer Forscher ein einfaches, durch Labortestungen bereits sehr etabliertes Testdesign auf das Internet übertragen, an dem nun jeder von zu Hause aus teilnehmen kann. Für diese Studie werden Familien mit Kindern im Alter von drei bis 24 Monaten gesucht. Die Versuche werden alleine, von zu Hause aus am PC in zwei kurzen Sitzungen durchgeführt.

Weitere Informationen

Auf der Internetseite der Studie kann man sich ab sofort weiter über eine Teilnahme informieren und anmelden: www.theonlinelab.com/tolbam