Auf Streifzug durch das Schallarchiv

Auf Streifzug durch das Schallarchiv

26.10.2015
© Matthias Lahme
Christian Jendreiko

Am 28. Oktober um 20 Uhr wird es in der Goldkante wieder experimentell. Die Reihe „exmf. experiments in music and film“ wird fortgesetzt. Erster Gast im neuen Semester ist Christian Jendreiko. Er nimmt seine Gäste mit auf einen Streifzug durch sein Schallarchiv.

Kompositionen im Musée d'Art Moderne

Dabei stellt er seinen Gästen nicht nur veröffentlichte und unveröffentlichte Mitschnitte aus seinem eigenen Schaffen vor und berichtet von den Hintergründen ihrer Entstehung, sondern zeigt auch Aufnahmen, die ihn in seiner Arbeit maßgeblich geprägt haben. Jendreiko beschäftigt sich mit dem Entwurf von Instrumentalaktionen in Form von Verbalnotationen und wird von Museen, Galerien und Kunst- und Kultur-Institutionen in der ganzen Welt eingeladen, um seine Notationen als Aktionen zu verwirklichen. Als Spin Offs seiner Tätigkeiten entstehen außerdem Zeichnungen, Collagen und Installationen. 2003 wurde eine Reihe seiner Kompositionen in der Sammlung des Musée d'Art Moderne, Centre Pompidou, Paris aufgenommen.