Hörsaal City: Das Bild von mir

Hörsaal City: Das Bild von mir

19.10.2015
© RUB, Zalewski

Unser Selbstbild prägt unser Denken, Fühlen und Handeln. Wie es sich entwickelt, welchen Einfluss es auf unsere Gesundheit hat und andere spannende Fragen rund um das Thema stehen im Mittelpunkt von Hörsaal City, der diese Woche in das Wintersemester startet.

Acht unterhaltsame und informative Abende

Jeder von uns hat eine Vorstellung davon, wer er ist und wie er ist. Dieses Selbstbild gibt uns unsere Identität. Doch warum werden wir von anderen oft ganz anders wahrgenommen, als wir uns selbst sehen? Und welchen Einfluss hat zum Beispiel unser Körperbild auf unser Schmerzempfinden? Im Wintersemester 2015/16 geht Hörsaal City diesen Fragen nach. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen stehen an acht Abenden Rede und Antwort und geben dabei spannende Einblicke in ihre Forschung. Den Auftakt macht am Dienstag, 20.10., der Philosoph Prof. Dr. Albert Newen. Er berichtet davon, wie sich unser Selbstbild entwickelt.

Weitere Termine

20.10.2015: „Die Entwicklung des Selbstbildes“
3.11.2015: „Kognitive und neuronale Grundlagen des autobiografischen Gedächtnisses"
10.11.2015: „Das doppelte Ich – kulturhistorische Visionen des Klons"
24.11.2015: „Wirken durch Worte – Sprache in zwischenmenschlichen Beziehungen"
8.12.2015: „Selbstbild und Neuropsychologie bei Anorektikerinnen"
19.1.2016: „Das dokumentierte Bild von mir"
26.1.2015: „Allgegenwärtige Selfies: Leben wir im Zeitalter des Selbstbildes?"
2.2.2015: „Körperbild und Rückenschmerz: Ein- und Aussichten einer wechselseitigen Beziehung"

Alle Vorträge beginnen um 18 Uhr im Blue Square (Kortumstr. 90, Bochum-City). Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Weitere Informationen

Raffaela Römer, Dezernat Hochschulkommunikation, Abteilung Wissenschaftskommunikation, Unistraße 150, 44801 Bochum, Tel. 0234/32-21645 raffaela.roemer@uv.rub.de