Sanierung des zentralen Parkhauses

Sanierung des zentralen Parkhauses

© RUB, Foto: Marquard
Einfahrt ins zentrale Parkhaus der RUB (Ausschnitt aus einem Panoramabild)

Das zentrale Parkhaus unter der Mittelachse der Ruhr-Universität Bochum muss in den nächsten Jahren saniert werden. Das ist das Ergebnis von Bestandsuntersuchungen an der Betonkonstruktion. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Dortmund (BLB) hat bei den Untersuchungen erhebliche Schäden festgestellt.

Vorbereitungen für Machbarkeitsstudie

Aufgrund der Größe des Verkehrsbauwerks mit rund 1.800 Parkplätzen und aufgrund der Komplexität des Vorhabens nimmt die Sanierungsplanung längere Zeit in Anspruch. Derzeit laufen an der RUB und beim BLB Vorbereitungen für die Ausschreibung einer gemeinsamen Machbarkeitsstudie, die voraussichtlich im Frühjahr 2016 beginnen wird. Dabei geht es insbesondere um den nichtüberbauten Bereich des Forums zwischen Universitätsbibliothek (UB) und Audimax. Geprüft wird eine mögliche Umnutzung sowie das Für und Wider von Abbruch und Neubau versus Sanierung. Für die überbauten Bereiche des Verkehrsbauwerks (unterhalb der Verwaltung, der UB, des Audimax und der Mensa) sei eine Sanierung unumgänglich, so der BLB. Unabhängig von der Sanierungsplanung werde der derzeitige Bestand kontinuierlich überprüft. Wo nötig, sollen einzelne Sofortmaßnahmen die sichere Nutzung der Parkebenen gewährleisten. jwy

Weitere Informationen

Björn Frauendienst, Dezernat 5.II - Bau und Liegenschaften, Strategische Campusentwicklung, Stellvertretender Dezernent, Tel. 0234/32-26505 bjoern.frauendienst@uv.rub.de