Blue Square: Vom Flötenkonzert bis zur Metropole Ruhr

Blue Square: Vom Flötenkonzert bis zur Metropole Ruhr

© RUB, Nelle
Gestern Kohle, heute Dienstleistungssektor. Welche Entwicklungsperspektiven hat das Ruhrgebiet für die kommenden Jahrzehnte? Diese Frage stellt sich der Vortrag am 24. September.

Welchen Nutzen haben Städte von Sportveranstaltungen? Wie sieht die Zukunft des Metalls Lithium aus? Spannende Fragen, ein Flötenkonzert sowie ein Vortrag zum Ruhrgebiet gibt es ab dem 21. September im Blue Square.

++ Vortrag: Sportveranstaltungen als Mittel der Stadt- und Sportentwicklung ++

Montag, 21. September 2015, 18 Uhr

Städte treten zunehmend miteinander in Wettbewerb um die Austragung großer Sportveranstaltungen. Zugleich richten sie jährlich zahllose kleinere Sportevents aus. In ihrem Vortrag geht Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Marie-Luise Klein der Frage nach, welchen Nutzen eine Stadt von der Austragung großer wie auch kleinerer Sportevents hat. Während bei Sportgroßveranstaltungen häufig wirtschaftliche und hier vor allem touristische Aspekte im Vordergrund stehen, spielen bei kleineren Sportevents soziale Ziele eine stärkere Rolle.

Reihe: 50 Jahre – 50 Vorträge

http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20150921-sportveranstaltungen-als-mittel-der-stadt-und

++ Vortrag: Lithium, das leichteste Metall der Erde, gewinnt an Gewicht ++

Mittwoch, 23. September 2015, 18 Uhr

Vor einigen Jahrzehnten verließ das ultraleichte Metall Lithium sein Schattendasein und wurde vor allem in der Glas- und Keramikindustrie, der Flug- und Raumfahrttechnologie und bei der Entwicklung von Kernfusionsreaktoren immer beliebter. Der Geowissenschaftler Prof. Dr. Karl-Heinz Otto diskutiert in seinem Vortrag, ob diese Entwicklung zum Hightech-Rohstoff trotz politischer und ökologische Probleme anhalten kann.

Reihe: 50 Jahre – 50 Vorträge

Weitere Informationen
http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20150923-lithium-das-leichteste-metall-der-erde-gewinnt

++ Konzert: Mit 4 Flöten durch 3 Jahrhunderte ++

Donnerstag, 24. September 2015, 18 Uhr

Das Programm „Mit 4 Flöten durch 3 Jahrhunderte“ bietet einen Einblick in das Repertoire eines Querflötenquartetts mit abwechslungsreichen Werken vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Mit von der Partie sind Kompositionen von Bach, Vivaldi, Mozart, Fürstenau, Dvořák, Bozza und Dubois. Die Musikerinnen Susanne Grund, Sita Herber, Dorothea Osenberg und Brigitte Wilms haben sich im Universitätsorchester der Ruhr-Universität Bochum kennengelernt, wo sie bis heute in unterschiedlichen Kammermusikensembles musizieren. Das Flötenquartett „Quattro Stagioni“ wurde 2010 von ihnen gegründet, um gezielt Querflötenliteratur zu erarbeiten. Seitdem treten sie regelmäßig an verschiedenen Konzertorten im Ruhrgebiet auf.

Reihe: Klang im Quadrat

Weitere Informationen
http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20150924-mit-4-floeten-durch-3-jahrhunderte

++ Vortrag: Ruhrgebiet – Metropole oder geballte Provinz? ++

Donnerstag, 24. September 2015, 19 Uhr

Das Ruhrgebiet zählt zu den fünf größten Ballungsräumen Europas. Das ehemalige montanindustrielle Herz Europas befindet sich im Wandel und steht vor großen Herausforderungen: Industriezweige brechen weg, die Milieus verschieben sich, Identität und Identifikation gehen verloren, die Kluft zwischen Arm und Reich wächst, und die Lage der öffentlichen Haushalte ist angespannt. Welche Entwicklungsperspektiven hat das Ruhrgebiet für die kommenden Jahrzehnte? Welche Rolle spielen Bildung, Wissenschaft, Kultur und der Zusammenhalt der Menschen? Die Experten Prof. Dr. Karsten Zimmermann von der Fakultät Raumplanung – Europäische Planungskulturen an der TU Dortmund und Dr. Stefan Gärtner vom Institut Arbeit und Technik Gelsenkirchen gehen diesen und weiteren Fragen nach – und laden die Besucher ein zur Diskussion. Veranstalter sind Wissenschaft im Dialog und UniverCity Bochum.

Weitere Informationen
http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20150924-nachtcafe-ruhrgebiet-metropole-oder-geballte-provinz

Angeklickt

 

Veranstaltungsort

Alle Veranstaltungen finden statt im Blue Square, Kortumstraße 90, 44787 Bochum. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung – wenn nicht anders angegeben – nicht erforderlich.

weiterlesen