RUB11 ist Europameister

RUB11 ist Europameister

29.07.2015
© RUB11

Die Herren-Fußballmannschaft der RUB hat sich den Titel bei der Europameisterschaft der Hochschulen gesichert. Im Finalkrimi gewannen die Bochumer im Elfmeterschießen mit 4:2 gegen die russische Kuban State University.

Mit Teamgeist und Nervenstärke zum Titel

Einen Europameister-Titel als Geschenk zum 50. Jubiläum der RUB: So lautete der Wunsch von Trainer Adam Frytz vor der Abreise ins kroatische Osijek in der vergangenen Woche. Dieser Wunsch ist am Dienstagabend (28. Juli) in Erfüllung gegangen. Die RUB11 stellte im gesamten Turnierverlauf Teamgeist und Nervenstärke unter Beweis, besonders aber im Endspiel. Die Bochumer galten als Außenseiter, denn in der Vorrunde unterlagen sie der starken russischen Mannschaft mit 0:3. Mit einer taktisch guten Verteidigung schaffte es das Team der RUB nach einem 0:0 in die Verlängerung, die sie nach zwei gelb-roten Karten mit nur neun Mann bestritt. Im anschließenden Elfmeterschießen hieß es Nerven bewahren, was der Mannschaft um Trainer Adam Frytz auch gelang. Der Endstand: 4:2 für Bochum, der Pokal kommt an die RUB!

"Großartige Leistung"

Über den Titelgewinn freut sich auch Rektor Prof. Elmar Weiler. „Ich gratuliere dem gesamten Team zu dieser großartigen Leistung“, so der Rektor. „Sie haben die Ruhr-Universität international bestmöglich vertreten und können zurecht stolz auf sich sein.“ Er bedankte sich außerdem beim Hochschulsport Bochum, der die Fußballer finanziell und organisatorisch unterstützt hat. Auch die Sportfakultät der RUB sowie Sponsoren, die die Mannschaft selbst akquiriert hat, haben die RUB11 gefördert.

Redaktion: Sabrina Kauschke