50 Jahre – 50 Gesichter: Martina Havenith

50 Jahre – 50 Gesichter: Martina Havenith

22.05.2015
© RUB, Foto: Gorczany/Radoslavov
Interdisziplinäres Forschen ist ihr Alltag: Prof. Dr. Martina Havenith

Welche Rolle spielt Wasser bei biomolekularen Prozessen? Das ist nur ein Forschungsschwerpunkt, den Martina Havenith als Professorin für Physikalische Chemie verfolgt. Noch mehr über ihre Forschungsziele erzählt sie bei „50 Jahre – 50 Gesichter“.

Fachübergreifend

Durch ihren interdisziplinären Forschungsansatz, Physik und Chemie stärker zu verknüpfen, ist fachübergreifendes Forschen für Martina Havenith an der Tagesordnung: „Durch den Kontakt zwischen den Disziplinen entwickeln die Studenten dieses Querdenken, das für die Forschung wichtig ist“, erzählt sie im Interview. Wer mehr über Haveniths Forschung und ihren Einsatz für das neue ZEMOS-Gebäude erfahren möchte, schaut sich den neuen „50 Jahre – 50 Gesichter“-Film an.

Link zum Film

Hier geht es zum Film.

Angeklickt

 

Newsletter

Wir informieren Sie, sobald ein neuer Film unserer Reihe „50 Jahre – 50 Gesichter“ online geht! Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.