Moscheebau und Co: religiöse Rechtskonflikte

Moscheebau und Co: religiöse Rechtskonflikte

27.02.2015
© RUB, Foto: Schirdewahn

Zwei spannende Vorträge erwarten Besucher in der kommenden Woche in der Reihe „50 Jahre – 50 Vorträge“: Am Montag, 2.3., geht es um „Moscheebau, Beschneidung, Home-Schooling: Die Rückkehr religiös grundierter Konflikte ins Recht“. Am Mittwoch, 4.3., steht das Thema Allergien auf dem Programm: Sie sie „Strafe für zu viel westlichen Lebensstil und Hygiene?“ Beide Vorträge finden um 18 Uhr im Blue Square (Kortumstraße 90) statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.

2.3., 18 Uhr: Moscheebau, Beschneidung, Home-Schooling

Seit Jahren beschäftigen sich Gerichte, Politik, Öffentlichkeit und die Rechtswissenschaft mit den Herausforderungen einer religiös pluralisierten Gesellschaft. Das Kopftuch der Lehrerin, Moschee- und Minarettbau, die religiöse Beschneidung, Burkinis im Schwimmunterricht oder Home-Schooling von Kindern sind hier die wesentlichen Stichworte. Der Vortrag von Prof. Dr. Julian Krüper (Öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht, Juristische Fakultät) umreißt die gesellschaftliche und rechtliche Bedeutung dieser Konflikte und skizziert, welche Antworten der freiheitliche Verfassungsstaat des Grundgesetzes auf diese Herausforderungen gibt.

4.3., 18 Uhr: Volkskrankheit Allergien

Seit 50 Jahren erleben wir die rasante Zunahme allergischer Erkrankungen wie Heuschnupfen und Asthma in den westlichen Industrieländern. Beinah die Hälfte der jungen Menschen in Deutschland ist gegen Umweltallergene sensibilisiert und lebt mit dem Risiko, allergische Erkrankungen zu entwickeln. Die Wissenschaft verweist auf Erbfaktoren, hat aber ausgemacht, dass der westliche Lebensstil, geprägt durch Kontrolle und Rückgang der großen Infektionskrankheiten und Entwicklung hoher Hygienestandards entscheidend zu diesem Phänomen beiträgt. Allergien sind Erkrankungen des menschlichen Abwehrsystems und deshalb vermutlich bedingt durch Störungen des immunologischen Toleranzverhaltens. Referent Prof. Dr. med. Albrecht Bufe (Experimentelle Pneumologie, Medizinische Fakultät) ist beteiligt an der Aufdeckung der Ursachen von Allergien und der Entwicklung modernster Präventions- sowie Behandlungsstrategien für Allergische Erkrankungen.