„50 Jahre – 50 Vorträge“ startet mit Wirtschaftsweisem Christoph M. Schmidt

„50 Jahre – 50 Vorträge“ startet mit Wirtschaftsweisem Christoph M. Schmidt

11.02.2015
©

2015 wird das Jahr der Neugierigen: Wer immer schon wissen wollte, wie man in unsicheren Zeiten sicher Geld anlegt, was Männer daran hindert, sich gesund zu verhalten oder wie Deutschland eigentlich Fußballweltmeister werden konnte, ist im Blue Square der RUB jetzt an der richtigen Adresse. Sämtliche 20 Fakultäten sind in der Reihe vertreten, die ab 18.2. immer montags und mittwochs um 18 Uhr stattfindet.

Möglichkeiten der wirtschaftspolitischen Beratung

Den Anfang macht Prof. Dr. Christoph M. Schmidt, der neben seiner Tätigkeit an der RUB und am Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) Essen Vorsitzender der fünf „Wirtschaftsweisen“ ist, der die Regierung in Wirtschaftsfragen berät.
„Politische Entscheidungsträger wünschen sich oft absolute Gewissheit darüber, welche Auswirkungen eine neue Weichenstellung haben wird. Diese Sicherheit ist in einer unsicheren Welt aber nicht möglich“, erklärt Prof. Schmidt. Doch die evidenzbasierte Politikberatung kann glaubwürdige Annäherungen an die tatsächlichen Folgen politischer Entscheidungen bieten und Handlungsempfehlungen aussprechen. Der erste Vortrag am 18.2. um 18 Uhr beleuchtet die Möglichkeiten und Grenzen der evidenzbasierten wirtschaftspolitischen Beratung anhand zahlreicher Beispiele aus der Arbeit des mit der RUB eng vernetzten RWI. Prof. Dr. Christoph M. Schmidt ist seit 2009 Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, seit 2013 ist er dessen Vorsitzender.

Weitere Vorträge im Februar

Im Februar finden noch zwei weitere Vorträge in der Reihe statt: Am 23.2. berichtet Jun.-Prof. Ola Kwiecien aus den Geowissenschaften über „Klimawandel gestern und heute“: Um das Ausmaß aktueller Klimaveränderungen zu erfassen und realistische Zukunftsszenarien zu entwickeln, ist es notwendig, relevante Einflussfaktoren zu identifizieren. Dazu erforschen die RUB-Geologen das Klima der Vergangenheit anhand von Eiskernen, Sedimenten aus Seen und dem Meer, Korallen und Tropfsteinen. Basierend auf jüngsten Erkenntnissen aus diesen Klimaarchiven wird der Vortrag einen Rückblick auf das Klima der letzten 800.000 Jahre geben. Am 25.2. erläutert Prof. Dr. Andreas Mügge (Kardiologe am RUB-Klinikum) die Wirkung von „Knoblauch, Vitaminen, Fischöl und Co: Lassen sich Herz-Kreislauf-Erkrankungen damit aufhalten?“