Ausschreibung: Integrative Sprachförderung

Ausschreibung: Integrative Sprachförderung

29.10.2014
© Anette Etges/Mercator-Institut

Die zweite Ausschreibungsrunde des RUB-internen Förderprogramms „Miteinander – Stärkung fachspezifischer Sprachförderung in Theorie und Praxis“ ist gestartet. Gesucht werden wieder innovative Lehrkonzepte für die Lehrerausbildung.

Ausschreibungsrunde 2014/15

Zum Förderprogramm gehören im Ausschreibungszyklus 2014/2015 zwei Förderlinien: „Fachspezifische Projekte“ und „Interdisziplinäre Projekte“. Je nach Förderlinie können bis zu 5.000 bzw. bis zu 15.000 Euro für Projektvorhaben beantragt werden. Konkret gefördert werden innovative, kreative und praxisnahe Lehr-Lernkonzepte für den dritten fachspezifischen Teil des Moduls „Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte“ (DSSZ). Unterstützt wird das Programm durch das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache. Die Bewerbungsfrist endet am 28. November 2014.

Kontext des Förderprogramms

Bislang gibt es wenig Erfahrung mit der integrativen Sprachförderung in einzelnen Schulfächern. Es wird gerade erst damit begonnen, sie wissenschaftlich auszuarbeiten und sie in der Schulpraxis zu verankern. Die einzelnen Fachdidaktiken betreten daher bei der Entwicklung von praxisorientierten Konzepten und konkretem Kursmaterial Neuland. Die Initiative „Miteinander“ will die Fächer bei dieser Aufgabe unterstützen und auf die Verstetigung des Modells vorbereiten.