Start-up-Sprachkurse für Studierende

Start-up-Sprachkurse für Studierende

07.08.2014
© Foto: Damian Gorczany
Chinesischunterricht am LSI

Intensiv und nur für Studierende: Ein neues Kursformat verstärkt das Angebot des Landesspracheninstituts (LSI) in der Ruhr-Universität. Die Start-up-Kurse wurden speziell für Studierende konzipiert, um in sechs Tagen in eine Sprache einzusteigen.

Derzeit stehen Arabisch, Japanisch, Chinesisch, Russisch und Koreanisch zur Auswahl. Die Sprachkurse finden innerhalb der vorlesungsfreien Zeit vom 22. bis 27. September statt. Das Kursentgelt beträgt 199 Euro. Anmeldungen sind noch möglich.

Optimale Vorbereitung

Angehende Studierende der Arabistik, Ostasienwissenschaften oder Slawistik können sich mit den Sprachkursen optimal auf ihren Studienstart vorbereiten. Studierende anderer Studiengänge können den Sprachkurs nutzen, um sich für den Berufsstart eine Zusatzqualifikation anzueignen.

40 Jahre Sprachkompetenz in Bochum

Das Landesspracheninstitut in der Ruhr-Universität Bochum wurde 1973 gegründet und ist seitdem auf Intensiv-Sprachkurse spezialisiert. Inzwischen hat das LSI 40.000 Alumni – darunter Studierende, Journalisten, Diplomaten, Ingenieure und Astronauten – fit fürs Ausland und für den Job gemacht.

Weitere Informationen

Karin Pyc, LSI, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0234/6874-125 http://www.lsi-bochum.de/ presse@lsi-bochum.de