Tagung zur Gesundheitsversorgung

Tagung zur Gesundheitsversorgung

15.05.2014
© M. Schuppich - Fotolia.com

Um die Realität der gesundheitlichen Versorgung in armen und sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen geht es auf einer Tagung am Samstag, 17. Mai. Interessierte sind herzlich eingeladen.

inSTUDIES-Projekt

Der Zugang zu medizinischen Versorgungsangeboten ist abhängig von sozialem Status, Bildung und der Höhe des Einkommens. Arme Menschen sterben nicht nur früher, sondern sind auch anders krank. Am Beispiel der medizinischen Obdachlosenhilfe Mainz (Armut u. Gesundheit e.V.) und der Medizinischen Flüchtlingshilfe soll dieses Phänomen anschaulich beschrieben und diskutiert werden. Die studentischen Tutorinnen und Tutoren der Anamnesegruppen der Medizinischen Fakultät organisieren die Tagung „Gesundheitliche Versorgung von Menschen in prekären Lebenslagen“. Sie ist Teil des studentischen Lehrprojekts "Gesundheit und Krankheit im sozialen Kontext", das von inSTUDIES gefördert wird. jw