BAföG-Antrag online stellen

BAföG-Antrag online stellen

16.01.2014
© Fotolia, Foto: DOC RABE Media
Löst langfristig die Papierforumulare ab: BAföG-Online.

Studierende in NRW können ihren BAföG-Antrag zukünftig vollständig über das Internet stellen. Das Landesministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) hat die Pilotversion von „BAföG-Online“ am 15. Januar an den Start gebracht.

Antragstellung wird erleichtert

Die Software ermöglicht zunächst das Ausfüllen des zentralen Antragsformulars. Die übrigen Formulare sollen bis zum kommenden Wintersemester verfügbar sein. Praktisch: Das Programm überprüft die Angaben auf Vollständigkeit und Plausibilität.

Jährlich werden in Nordrhein-Westfalen rund 130.000 Anträge auf Studierenden-BAföG gestellt, bislang ausschließlich in Papierform. Mit dem Einstieg in die Online-Bearbeitung möchte das MIWF das gesamte Verfahren sowohl für die Studierenden, als auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BAföG-Ämter erleichtern und beschleunigen.

Studentenwerke begrüßen Online-Bearbeitung

Die Arbeitsgemeinschaft der Studentenwerke NRW, deren Ämter für Ausbildungsförderung für die Bearbeitung der Anträge zuständig sind, begrüßen die Entwicklung: „Mit der Online-Bearbeitung des wichtigen Formblatts eins stehen wir natürlich erst am Anfang. Gerade für Studierende ist der alltägliche Umgang mit dem Internet selbstverständlich. Deshalb begrüßen wir es sehr, dass nun der Einstieg in eine zeitgemäße Kommunikation möglich wird“, sagt Günther Remmel, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Studentenwerke NRW.

Studierende der RUB finden weitere Informationen zur Studienfinanzierung auf den Webseiten des Akademischen Förderungswerks Bochum.