Mit Fulbright nach Kentucky

Mit Fulbright nach Kentucky

05.12.2013
© University of Kentucky
Hauptgebäude der University of Kentucky in Lexington

Wer im ersten bis vierten Semester an der RUB studiert, einen Migrationshintergrund hat und gern im Spätsommer 2014 vier Wochen an einer US-Universität verbringen möchte, sollte sich bis zum 7. Januar 2014 um ein Fulbright-Stipendium bewerben.

Das mehr als 155 Länder umspannende Fulbright-Programm verfolgt den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch mit den USA. Das deutsch-amerikanische Programm wird von der Fulbright-Kommission in Berlin verwaltet. Mit der sog. Diversity Initiative unterstützt die Kommission besonders leistungsstarke und engagierte Abiturienten und Studierende (1.-4. Semester) mit Migrationshintergrund. Die Förderung bezieht sich auf die Teilnahme an einem mehrwöchigen Studienprogramm an ausgewählten amerikanischen Universitäten im Sommer 2014. Durch den Besuch von Sprach- und Fachkursen lernen die Teilnehmer die Studienkultur der amerikanischen „Undergraduate Studies“ kennen. Sie erweitern ihre englischsprachige und interkulturelle Kompetenz und eignen sich wichtige akademische Fertigkeiten an. Die Programmteilnehmer sind zudem in die vielseitigen kulturellen Angebote der jeweiligen amerikanischen Hochschulgemeinde eingebunden. Im Sommer 2014 stellt die Kommission Stipendien für folgendes Diversity-Programm bereit: „Discover the USA“, 22. August bis 20. September 2014, University of Kentucky, Lexington; Bewerbungsschluss ist 7. Januar 2014.

http://www.fulbright.de/diversity/