Ausgezeichneter Chemiker

Ausgezeichneter Chemiker

22.10.2013
© Universität Erlangen-Nürnberg, Foto: Matthias Hennemann
Prof. Christian Ochsenfeld von der LMU München, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Theoretische Chemie, verlieh Dr. Jörg Behler (links) den Hans G. A. Hellmann-Preis.

Für die Entwicklung neuer Methoden zur Computersimulation komplexer chemischer Prozesse erhält Dr. Jörg Behler, Leiter einer Emmy Noether Nachwuchsgruppe am Lehrstuhl für Theoretische Chemie der RUB, einen angesehenen Preis: Der Hans G. A. Hellmann-Preis für Theoretische Chemie ist mit 1.000 Euro dotiert.

Mitarbeit in RESOLV

Der Nachwuchswissenschaftler etablierte eine neue Methode zur Computersimulation chemischer Prozesse. „Unsere Methode basiert auf einem interdisziplinären Ansatz und vereint Konzepte aus der Chemie, Physik und Mathematik. Mit den Simulationen können wir Fragestellungen angehen, die bisher aufgrund ihrer Komplexität nicht zugänglich waren, wie zum Beispiel die Wechselwirkung von Wasser mit Oberflächen von Metallen und Oxiden“, sagt Behler über seine Arbeit. Er ist Mitglied des Exzellenzclusters RESOLV (Ruhr Explores SOLVation) der Ruhr-Universität Bochum. Hier untersuchen Forscher eben jene Wechselwirkung von Wasser mit Oberflächen, die entscheidend für viele Anwendungen, z.B. in der Elektrochemie, ist. Behlers Computersimulationen der Wasser-Festkörper-Grenzfläche können es ermöglichen, neue realistische Vorstellungen dieser Vorgänge zu entwickeln.

Ehrung in Erlangen

Die Arbeitsgemeinschaft für Theoretische Chemie (AGTC) verleiht jährlich den Hans G. A. Hellmann-Preis für Theoretische Chemie an einen Nachwuchswissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum für dessen herausragende Forschungsleistung. Der Vorsitzende der AGTC, Prof. Dr. Christian Ochsenfeld, ehrte Dr. Jörg Behler bei der Jahrestagung der AGTC in Erlangen.

Weitere Informationen

Dr. Jörg Behler, Lehrstuhl für Theoretische Chemie, Fakultät für Chemie und Biochemie, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum, Tel. 0234/32-26749 Joerg.Behler@theochem.rub.de