RUB-Studenten produzieren Radiofeature

RUB-Studenten produzieren Radiofeature

02.10.2013
© privat
Im Studio (v.l.n.r.): Christian Beisenherz (WDR), André Mankewitz (Student), Dr. Ingo Grabowsky (Dozent)

Ein Radiofeature zum Thema „Politik und Schlager in der Sowjetunion“ haben Studentinnen und Studenten der Slavistik gemeinsam mit dem Rundfunk- und Fernsehjournalisten Christian Beisenherz (WDR) produziert.

Das Feature basiert auf Ergebnissen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts von Dr. Ingo Grabowsky „Ėstrada! Schlager und Gesellschaft in der Sowjetunion im Zeitraum von 1953 bis 1985“ am Seminar für Slavistik / Lotman-Institut für russische Kultur.

Das Feature erzählt die Geschichte des sowjetischen Schlagers. Seine Interpreten waren Idole, die mit ihren Liedern oder mit ihrer Bühnenerscheinung Werte, Phantasien und Sehnsüchte vieler Menschen beeinflussten. In Ausschnitten aus Interviews mit sowjetischen Sängern, Komponisten oder Fernsehredakteuren wird für den Hörer eine Epoche lebendig. Im Vordergrund des Features steht die Spannung zwischen den Wünschen der Menschen und den Versuchen des Staates, Einfluss auf alle kulturellen Ausdrucksformen zu nehmen.

Redaktion: Lisa Bischoff

Weitere Informationen

Dr. Ingo Grabowsky, Seminar für Slavistik / Lotman-Institut für russische Kultur der RUB, Tel. 0234/32-25032 ingo.grabowsky@rub.de

Angeklickt

 

Sendetermin

Ausgestrahlt wird der Beitrag am Sonntag, 6. Oktober 2013 um 20 Uhr im Dortmunder Campus-Radio Eldoradio. Empfang über Livestream auf www.eldoradio.de, über Antenne in Dortmund auf UKW 93.0 MHz oder im Unitymedia-Radio-Kabel auf 88.4 MHz.