Ausgezeichnete Facharbeiten

Ausgezeichnete Facharbeiten

01.10.2013

Die besten Facharbeiten von Schülern der Region haben die Ruhr-Universität Bochum und die Dr. Hans Riegel-Stiftung am 30. September ausgezeichnet. Prämiert wurden jeweils drei Arbeiten in Biologie, Chemie, Geographie und Physik sowie zwei in Mathematik.

Prof. Ingeborg Henzler, Vorstandsmitglied der Dr. Hans-Riegel-Stiftung, und Prof. Dr. Uta Wilkens, Prorektorin für Lehre der RUB, überreichten die Auszeichnungen in Höhe von je 600, 400 und 200 Euro in den fünf Fächern. Die Schulen der Erstplatzierten erhielten zudem einen Sachpreis im Wert von 100 Euro.

Knapp 50 Schülerinnen und Schüler hatten sich um die Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2013 beworben. Die Preisträger kommen aus Bochum, Wattenscheid, Herne, Hattingen, Witten, Dortmund, Hamm, Hagen und Wetter. Floris Parisis mikroskopische Untersuchung zur Anpassung von Blättern an das Wasserangebot zeigt beispielsweise, wie spannend das Fach Biologie ist; Kerstin Yang Zhang bringt mit Hilfe der Hochleistungsflüssigkeitschromatographie in Erfahrung, wie viele Tassen Tee man trinken müsste, um den entsprechenden Koffeingehalt einer Tasse Kaffee zu erreichen. Das sind nur zwei Beispiele der ausgezeichneten Arbeiten.

Beeindruckende Qualität

„Die Themenvielfalt und auch die Qualität der Arbeiten sind einfach beeindruckend! Das bestätigt uns in unseren Fördermaßnahmen. Ich hoffe, dass die ausgezeichneten Talente weiterhin neugierig bleiben und wir in der Forschung oder Wirtschaft wieder von Ihnen hören werden. Wir werden alle Preisträger mit Seminaren und Treffen auf dem Weg ins Studium begleiten“, so Prof. Henzler von der Dr. Hans Riegel-Stiftung.

„Mit ihren Arbeiten und der Teilnahme am Wettbewerb haben die Schülerinnen und Schüler Eigeninitiative, Neugier, Kreativität und wissenschaftliche Genauigkeit gezeigt“, so Prof. Wilkens. Das seien auch beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Universitätsstudium.

"Es war schwierig, die drei besten Facharbeiten auszuwählen. Sicherlich hätte man mehr Preise vergeben können, da das Niveau der Facharbeiten wirklich sehr hoch war. Ich freue mich schon darauf, viele von diesen jungen Menschen bald bei uns an der Universität als Studierende wiederzusehen", sagt Prof. Dr. Jan Benedikt, Juniorprofessor an der RUB und Mitglied der Jury.

Redaktion: Jens Wylkop

Weitere Informationen

Danuta Popanda, Dez. 2, Campus Service, Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-26763 danuta.popanda@uv.rub.de