Brain Day

Brain Day

19.09.2013
© iStock

Zu einem Tag rund um das Gehirn lädt die Ruhr-Universität alle Interessierten ein: Am 25. September findet der dritte Brain Day statt (12-17 h, Veranstaltungszentrum). Die Besucher erwartet ein buntes Programm aus Vorträgen, Informationen und Mitmachaktionen. Neurowissenschaftler der RUB und des Universitätsklinikums zeigen die jüngsten Ergebnisse ihrer Forschung und wie sie in die Therapie Einzug halten.

Neueste OP-Techniken, Raben etc.

In ihren Vorträgen erläutern die Bochumer Wissenschaftler z.B. die neuesten Operationstechniken in der Neurochirurgie. Leibniz-Preisträger Prof. Onur Güntürkün führt seine Zuhörer in die faszinierende Welt der Rabenvögel ein; sie erbringen kognitive Leistungen, die auf dem Niveau von Schimpansen liegen und diese teilweise sogar übertreffen. Darüber hinaus stellen Selbsthilfegruppen aus dem breiten Spektrum neurologischer Erkrankungen ihre Arbeit auf einem Markt der Möglichkeiten vor.
Wer selbst aktiv werden möchte, kann erste Erfahrungen mit der Meditation machen und dabei herausfinden, was Lernen und Meditation miteinander zu tun haben. Die Besucher können sich auch einzigartige Präparate aus der Anatomie anschauen und sie mit den Bildern vom Gehirn aus dem Magnetresonanztomographen (MRT) vergleichen. Sie können den eigenen Puls mit medizinischem Ultraschall sichtbar machen und sich erklären lassen, wie medizinischer Ultraschall bei der Diagnose und Beurteilung von Hirntumoren eingesetzt werden kann! Was haben neurowissenschaftliche Forschung und Robotik miteinander zu tun? Anhand von Minirobotern, sog. ePucks, zeigen RUB-Forscher, wie experimentelle und theoretische Erkenntnisse genutzt werden, damit sich Roboter in einer realen Umgebung zurechtfinden.
 

Anmeldung

Veranstaltet wird der Brain Day vom Sonderforschungsbereich 874 („Integration und Repräsentation sensorischer Prozesse“). Er ist öffentlich und kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten die Veranstalter um eine kurze Anmeldung per E-Mail an sfb874-pr@rub.de oder per Telefon unter 0234/32-26675.
 

sfb874-pr@rub.de