International Recht behalten

International Recht behalten

04.09.2013
© Ruth Körsgen
Vielleicht sind die Teilnehmer der Summer Law School die zukünftigen Anwälte internationaler Großkonzerne

Von feindlichen Übernahmen, friedlichen Fusionen und fatalen Insolvenzen ist nahezu täglich zu hören. Was genau dahinter steckt, erfahren derzeit die Teilnehmer der Summer Law School zum Thema „Internationales Wirtschaftsrecht in der Praxis“, die am 2.-6. September an der RUB stattfindet.

20 Jurastudierende, Rechtsreferendare und Doktoranden hören Vorträge über Patent- und Kartellrecht, erfahren mehr über Streitbeilegungen, bekommen Einblicke in das IT-Recht und lernen, wie ein grenzüberschreitender Unternehmenskauf abläuft. „Wir haben die Kursgröße bewusst klein gehalten, um eine möglichst intensive Interaktion zwischen Dozenten und Teilnehmer zu ermöglichen“, betont Prof. Dr. Markus Kaltenborn, dessen Lehrstuhl von der Juristischen RUB-Fakultät die Summer Law School veranstaltet. Sie kooperieren dabei mit den Anwälten der international agierenden Kanzlei Jones Day aus Düsseldorf.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Markus Kaltenborn, Lehrstuhl für Öffentliches Recht insbesondere Finanzverfassungs- und Gesundheitsrecht, Recht der Entwicklungszusammenarbeit, Juristische Fakultät der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-25252/-25263 Markus.Kaltenborn@ruhr-uni-bochum.de